So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an commodorenikolaus.
commodorenikolaus
commodorenikolaus, Rechtsanwalt
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 607
Erfahrung:  Hauptgebiete: Scheidungsrecht, Vertragsrecht, Baurecht
54157092
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
commodorenikolaus ist jetzt online.

Sehr geehrte(r) Dame/Herr, in meiner Mietwohnung in 1020 Wien,

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte(r) Dame/Herr,
in meiner Mietwohnung in 1020 Wien, tropft es bei Regen im Badezimmer von der Decke. Ich wohne im letzten Stock. Bei Regen muß ich eine Schüssel unterstellen.
Die Hausbesitzerin=Vermieterin habe ich vor 2 Wochen informiert, sie meinte sie wird jemand schicken/anrufen lassen zur Reparatur. Seit 2 Wochen habe ich nichts mehr gehört.

Polizei?, Mietreduktion? Was für Möglichkeiten habe ich?

Vielen Dank XXXXX XXXXX Ebner

Sehr geehrte Frau Ebner!

Nachdem es im Badezimmer von der Decke tropft,haben Sie die Möglichkeit,die Miete um ein Drittel zu reduzieren,weil Sie das Badezimmer nicht mehr normal benützen können und von einer Gesundheitsschädigung durch Feuchtigkeit auszugehen ist.Diese Reduktion können Sie bis zur endgültigen Behebung des Schadens belassen.

Falls Sie ausziehen möchten,wäre die Feuchtigkeit ein Kündigungsgrund zum sofortigen Ausziehen.

Die Polizei unternimmt in solchen Fällen nichts.

Ich hoffe,Ihnen eine erste rechtliche Orientierung
ermöglicht zu haben und wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute.

Bitte fragen Sie nach,wenn noch Unklarheiten bestehen,Sie
also nicht zufrieden sind.



Bewerten Sie bitte die Antwort,damit die Plattform meine
Antwort honoriert.



Ich wünsche einen schönen Tag!



Mit freundlichen Grüssen aus der Steiermark



Dr.Nikolaus Frank





Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Danke sehr,


Ich höre gerade, es tropft im Bad und im WC von der Decke.


 


Da die Miete für November bereits überwiesen ist, kann ich im Dezember einfach ein Drittel weniger zahlen?


Muß ich diese selbst vorgenommene Reduktion dem Vermieter mitteilen?

Sehr geehrte Frau Ebner!

Danke für die prompte Rückäusserung!

Ich empfehle,die Vermieterin schriftlich zu verständigen,dass Sie die Miete reduzieren.Im Dez.zahlen Sie um ein Drittel der Nettomiete weniger.

Bitte bewerten Sie die Antwort.

Mit freundlichen Grüssen







Haben Sie noch eine Frage?



An sonsten ersuche ich Sie höflich,die Antwort zu
bewerten,damit die Plattform die Hälfte des von Ihnen bezahlten Betrages an
mich zahlt.



Mit freundlichen Grüssen



Dr.Nikolaus Frank

commodorenikolaus und weitere Experten für Österreichisches Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.