So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an commodorenikolaus.
commodorenikolaus
commodorenikolaus, Rechtsanwalt
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 607
Erfahrung:  Hauptgebiete: Scheidungsrecht, Vertragsrecht, Baurecht
54157092
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
commodorenikolaus ist jetzt online.

EigentumsübergangIch habe einen Grundbuchauszug angefordert

Diese Antwort wurde bewertet:

Eigentumsübergang
Ich habe einen Grundbuchauszug angefordert um zu erkennen wann ein für mich interessantes Grundstück Eigentumsrechtlich auf den letzten Käufer übergegangen ist. In dem Hauptbuchauszug ist der Kaufvertrag mit dem Datum 2011-03-11 mit dem Vermerk Eigentumsrecht eingetragen. Kann es sein, dass die eigentliche Grundbuchumschreibung erst später erfolgt (Kaufpreis wurde erst zu einem späteren Zeitpunkt entrichtet). Ich habe gelesen, dass die Darstellung von Rechtsübergängen im Verzeichnis der gelöschten Einträge gespeichert werden. Frage: Wie komme ich an diese Information heran? Geht dies nur über einen Notar bzw, welche Voraussetzungen müssen dafür erfüllt sein?

Vielen Dank XXXXX XXXXX
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank XXXXX XXXXX Nutzung von Justanswer. Ihre Frage darf ich wie folgt beantworten:

Die eingetragenen Rechtsübergänge verbleiben im Grundbuch. Eine "gelöschte" Eintragung wird nicht entfernt. Es erfolgt lediglich ein Vermerk, dass die Eintragung nicht mehr aktuell ist. Zur besseren Kenntnis wird die Eintragung rot unterstrichen.

Sofern also die Eintragung also nicht "sichtbar" ist, existiert eine solche nicht.

Das Verzeichnis der gelöschten Eintragungen ist ein KOnstrukt aus dem österreichischen Recht.

Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Es handelt sich ja hier auch um ein Grundstück aus Österreich. Im Auszug aus dem Hauptbuch ist nur der Käufer und das Kaufvertragsdatum ersichtlich. Meine Frage bezieht sich erher darauf, ober der eigentliche Eigentumsübergang aus dem Hauptsbuchauszug ersichtlich sein muss.


In der Beschreibung zu Besonderheiten im Blatt B des Grundbuchs wird darauf verwiesen, dass die Darstellungen von Rechtsübergängen im Verzeichnis der gelöschten Eintragungen hergestellt werden


 


Freundliche Grüße

Bitte verzeihen Sie. Aus der Frage war nicht ersichtlich, dass es sich um ein österreichisches Grundstück handelt. Ich werde die Frage wieder freigeben, so dass Ihnen ein anderer Kollege weiter helfen kann.

Mit freundlichen Grüßen
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

 


 

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r) !

Der Eigentumsübergang-also die Übergabe des Grundstücks an den Nachfolger -ersehen Sie im Kaufvertrag und diesen können Sie beim Grundbuchsgericht einsehen.Sie brauchen auch keinen Grund dafür angeben,warum Sie den Kaufvertrag einsehen wollen-das Grundbuch steht für jedermann offen

Ich hoffe,Ihnen eine erste rechtliche Orientierung
ermöglicht zu haben und wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute.

Bitte fragen Sie nach,wenn noch Unklarheiten bestehen,Sie
also nicht zufrieden sind.



Bewerten Sie bitte die Antwort,damit die Plattform meine
Antwort honoriert.



Ich wünsche einen schönen Tag!



Mit freundlichen Grüssen aus der Steiermark



Dr.Nikolaus Frank





.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Herr Dr. Frank,

ich habe noch eine Frage. Muss die Einsicht des Kaufvertrages vor Ort erfolgen oder kann ich die Daten elektronisch z. B. über Jusline anfordern.

 

Mit freundlichen Grüßen

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Herr Dr. Frank,


ich habe noch eine Frage. Muss die Einsicht des Kaufvertrages vor Ort erfolgen oder kann ich die Daten elektronisch z. B. über Jusline anfordern.


 


Mit freundlichen Grüßen

Sehr geehrter Ratsuchender!

Die Einsicht in den Kaufvertrag kostet einen Betrag von etwa € 15.Vielleicht können Sie mit dem Grundbuchsführer telefonieren,damit Sie den Kaufvertrag elektronisch bekommen.

Bitte bewerten Sie die Antwort neu.

Mit freundlichen Grüssen

commodorenikolaus, Rechtsanwalt
Zufriedene Kunden: 607
Erfahrung: Hauptgebiete: Scheidungsrecht, Vertragsrecht, Baurecht
commodorenikolaus und 2 weitere Experten für Österreichisches Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.