So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA_UJSCHWERIN.
RA_UJSCHWERIN
RA_UJSCHWERIN, Abitur
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 2625
Erfahrung:  Österreichisches Recht
61158677
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
RA_UJSCHWERIN ist jetzt online.

Hallo, mein Mann hat eine Exfrau und 1 Tochter (18 jahre)

Kundenfrage

Hallo,

mein Mann hat eine Exfrau und 1 Tochter (18 jahre) - beide leben in der CH. Die Tochter macht gerade eine Ausbildung als Tischlerin - und ist jetzt schwanger geworden. Sie will das Kind behalten.

Mein Mann hat bis zuletzt noch Alimente bezahlt. Heute hat er von seiner Firma erfahren, das gegen ihn ein verfahren läuft, das er Unterhalt zahlen soll. Somit wird sein Gehalt auf 981,-- gepfändet.

Meine frage ist das wirklich korrekt? Wir haben selber 2 gemeinsame unterhaltspflichtige Kinder (11 und 9 Jahre)

Danke XXXXX XXXXX Antwort
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 4 Jahren.
Werte Fragestellerin,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Gibt es ein Urteil, welches Ihren Ehemann verpflichtet, den Kindesunterhalt zu bezahlen?
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

er hat heute in der Firma nur Bescheid bekommen, das er in Zukunft darauf gepfändet wird. Wir selber haben kein Urteil bekommen, es war auch keine Gerichtsverhandlung deshalb.


 


 

Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 4 Jahren.
Gibt es denn aus früheren Zeiten ein Urteil, beispielsweise im Rahmen der Scheidung?
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Es gibt ein Urteil, aber nur auf Allimente. Nicht auf Unterhalt. Das Dilemma ist, die tochter ist 18 Jahre alt und ist jetzt schwanger!! Lt. Tochter weis sie von dem allem gar nichts. Die Mutter hat das beantragt.


 


 


 

Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 4 Jahren.
Werte Fragestellerin,

herzlichen Dank für Ihre weiteren Angaben. Unterhalt und Alimente sind das Gleiche.

Da die Tochter inzwischen 18 Jahre alt ist, kann die Mutter keine Rechte mehr aus dem Urteil herleiten. Sie sollten unverzüglich einen Anwalt aufsuchen und eine Unterhaltsabänderung einklagen, als auch die Einstellung der Zwangsvollstreckung.

Da die Tochter in der Schweiz lebt, wäre der Unterhalt auch nach schweizer Recht zu bestimmen. Hiernach besteht aber nur dann ein Unterhaltsanspruch, wenn die Tochter sich als volljähriges Kind in einer Ausbildung befindet, wobei das eigene Einkommen auch auf den Unterhalt angerechnet wird.

Ebenso haftet auch die Kindesmutter für den Unterhalt des volljährigen Kindes.

Suchen Sie daher umgehend einen Anwalt vor Ort auf, der sich auf das internationale Familienrecht spezialisiert hat.

Bitte fragen Sie gerne nach, wenn noch Unklarheiten bestehen. Ich freue mich über eine positive Bewertung von Ihnen, wenn ich Ihre Frage bereits abschließend beantwortet habe.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Österreichisches Recht