So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an commodorenikolaus.

commodorenikolaus
commodorenikolaus, Rechtsanwalt
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 607
Erfahrung:  Hauptgebiete: Scheidungsrecht, Vertragsrecht, Baurecht
54157092
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
commodorenikolaus ist jetzt online.

Ich habe durch Zufall erfahren, dass mein Vater seinen Anteil

Kundenfrage

Ich habe durch Zufall erfahren, dass mein Vater seinen Anteil am Grundstück vor zwei Jahren bereits meiner Schwester geschenkt hat.
Das Grundstück hat vorher meinen Eltern je zur Hälfte gehört.
Meine Mutter wurde schon einige Jahre besachwaltert,als Sachwalter wurde damals mein Vater eingesetzt. Anscheinend wurde vor zwei Jahren auch diese Sachwalterschaft durch meine Schwester ersetzt, da mein Vater ebenfalls an Demenz leidet.
Jetzt gehört also die eine Hälfte meiner Schwester, weil vom Vater vor zwei Jahren geschenkt wurde, die zweite Hälfte meiner Mutter, die nun von meiner Schwester besachwaltet wird.
Da mir nicht klar ist, weshalb diese Schenkung stattfand, ich mit meinem Vater darüber auch nicht mehr reden kann und ich sehr vermute, dass meine Schwester aus eigennützigen Gründen gehandelt hat, möchte ich sehr gern wissen, wie es jetzt für mich ausschaut. Mein Vater hat eben zwei Töchter und ich meine, dass im Falle einer Verlassenschaft mir auch ein Anteil zusteht....im schlechtesten Fall eben ein Pflichtteil.
Können Sie mir sagen, welche Möglichkeiten ich im Falle des Ablebens meines Vaters und des Ablebens meiner Mutter habe?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In dem von Ihnen geschilderten traurigen Fall bestünde eine Miterbengemeinschaft aus Ihrer Schwester und Ihnen.

Wenn es sich um eine bloße Schenkung handelt, erfolgt eine Anrechnung nicht.

§ 791 ABGB regelt insoweit:

"Was Aeltern außer den erwähnten Fällen einem Kinde zugewendet haben, wird, wenn die Aeltern nicht ausdrücklich die Erstattung sich ausbedungen haben, für eine Schenkung gehalten, und nicht angerechnet."

Nur bei Vorempfängen (§ 788 ABGB) und bei Vorschüssen (§ 789 ABGB) erfolgt eine Anrechnung und dann auch nur auf Antrag zumindest eines Kindes.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Leider verstehe ich diese Antwort nicht.


Heißt " Miterbengemeinschaft", dass beide Kinder zu gleichen Teilen bedient werden müssen?


...es erfolgt eine Anrechnung nicht..heißt, dass der geschenkte Teil eben für mich nicht mehr berücksichtigt wird, weil noch zu Lebzeiten an meine Schwester weitergegeben?... Anrechnung an was, an die Erbmasse?


Kann ich nun im Falle einer Verlassenschaft beim Notar verlangen, dass diese Schenkung zu Lebzeiten berücksichtigt wird und mir eben davon auch die Hälfte zusteht?


 


 


 

Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

wenn es mehr als einen Erben gibt, spricht man von einer Eigentümergemeinschaft. Wenn sich aus einem Testament nichts anderes ergibt, erben die Miterben jeweils zur Hälfte, wenn die Erbengemeinschaft aus zwei Personen besteht.

Anrechnung bezieht sich auf den Erbteil. In Ihrem Fall bedeutet es, dass die Schenkung nicht auf den Erbteil angerechnet wird, da eine ausdrückliche Erstattung von den Eltern nicht erklärt worden ist.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Angeblich kann ich im Falle der Verlassenschaft meines Vaters bei der Vorladung durch den Notar diese Schenkung als Vorausempfang im Gegenwert der Schenkung an die Schwester anmelden ?


Ihre Antwort sagt,wenn ich richtig verstanden habe, das Gegenteil aus.


Der Vater müsste ausdrücklich eine Erstattung erklären, also ausdrücklich dazu anmerken, dass es sich um eine Schenkung als Vorauszahlung für das Erbteil handelt. Somit wird durch die Schenkung zu Lebzeiten mein Erbteil sehr gekürzt.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Angeblich kann ich im Fall der Verlassenschaft meines Vaters bei der Vorladung durch den Notar diese Schenkung an die Schwester als Vorausempfang im Gegenwert der Schenkung an die Schwester anmelden?


Ihre Antwort sagt, wenn ich richtig verstehe, das Gegenteil aus.


Der Vater müsste ausdrücklich eine Erstattung erklären, also ausdrücklich dazu anmerken,dass es sich um eine Schenkung als Vorauszahlung für das Erbteil handelt.


Somit wird durch die Schenkung zu Lebzeiten mein Erbteil sehr gekürzt.

Experte:  commodorenikolaus hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender!

Liegt das Grundstück in Österreich?

Mit freundlichen Grüssen

Dr.Nikolaus Frank

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Ja, das Grundstück liegt in Niederösterreich.

Experte:  commodorenikolaus hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte Ratsuchende!

Danke für ihre Rückäusserung!

Ihre Auskunft ist richtig-in Österreich steht Ihnen nach Ableben Ihres Vaters auch der Anteil an der geschenkten Liegenschaftshälfte zu-auch wenn Ihre Schwester jetzt laut Grundbuch Hälfteeigentümerin ist.Das ist zumindest der Pflichtteil.Nach Ableben Ihrer Mutter steht Ihnen-falls es kein Testament gibt-die Hälfte Ihres Liegenschaftsanteis zu-also ein Viertel der Gesamtliegenschaft.

Ich hoffe,Ihre Frage somit beantwortet zu haben und ersuche höflich,die Antwort zu bewerten.

Mit freundlichen Grüssen

Dr.Nikolaus Frank

commodorenikolaus, Rechtsanwalt
Zufriedene Kunden: 607
Erfahrung: Hauptgebiete: Scheidungsrecht, Vertragsrecht, Baurecht
commodorenikolaus und weitere Experten für Österreichisches Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
< Zurück | Weiter >
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
  • Für mich persönlich war die Antwort sehr hilfreich. Vielen Dank an den Experten! Daniela H. Dortmund
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • troesemeier

    troesemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    192
    selbständiger Rechtsanwalt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von troesemeier

    troesemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    192
    selbständiger Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von SchiesslClaudia

    SchiesslClaudia

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    322
    zwei Fachanwaltstitel
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/CH/chiessl/2015-7-17_7493_resizedimage.64x64.jpg Avatar von RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    76
    langjährige Erfahrung als Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    831
    Staatsexamina
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/Jason2016/2013-3-17_141035_IMG1566.64x64.JPG Avatar von RA Schröter

    RA Schröter

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    617
    Studium des österreichischen Rechtes
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/a.merkel/bwbilda.jpg Avatar von a.merkel

    a.merkel

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    583
    Master of Law (LL.M. Eur.)
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/ragrass/2010-10-19_19578_php8zOcfy_c2AM.jpg Avatar von anwalt-hilft

    anwalt-hilft

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    68
    Promotion (laufend) Uni Linz
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Österreichisches Recht