So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Advopro.
Advopro
Advopro, Abitur
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  mehrere Mandanten aus Österreich
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
Advopro ist jetzt online.

Hallo Die Fakten: Heirat Juli 2011, Oktober 2011 gemeinsames

Kundenfrage

Hallo
Die Fakten: Heirat Juli 2011, Oktober 2011 gemeinsames Haus gekauft(Ich den Kredit meine Frau als Bürge-Bank und wir beide im Grundbuch)Frau ist mit Mitte juni 2012 zum Nachbarn gezogen will die Scheidung und verzichtet auf das Haus.
Was muß ich tun damit nur mehr ich im Grundbuch stehe?
Muß ich mich dafür auch scheiden lassen oder genügt ein Notar der sie aus dem Grundbuch nimmt?

Bitte Danke
[email protected]
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  Advopro hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage .
Diese möchte ich sehr gerne wie folgt beantworten:

Richtig ist zunächst, dass eine Umschreibung auf Sie im Grundbuch erfolgen müsste.

 

Dieses geht nur mit Zustimmung ihrer Frau.

 

Eine Scheidung ist hierfür aber nicht zwangsläufig erforderlich.

 

Wie Sie völlig richtig vermuten würde es genügen, die Immobilie beziehungsweise besser gesagt den Miteigentumsanteil ihrer Frau notariell auf Sie umschreiben zu lassen.

 

Die entsprechende Umschreibungserklärung müsste also zunächst notariell abgefasst werden und dann ein entsprechender Antrag auf Umschreibung beim zuständigen Grundbuchamt gestellt werden.


Ich hoffe Ihnen eine erste rechtliche Orientierung ermöglicht zu haben und wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute!

Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.

Bitte bewerten Sie meine Antwort, wenn Sie zufrieden sind. Nur durch eine positive Bewertung wird meine Arbeit vergütet. Sollten Sie nicht mit meiner Antwort zufrieden sein, können Sie beliebig oft nachfragen, bis Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten. Sofern Sie noch Verständnisfragen haben, geben Sie bitte noch keine Bewertung ab. Bewerten Sie bitte erst dann, wenn der Vorgang aus Ihrer Sicht vollständig abgeschlossen ist und Ihre Frage vollständig beantwortet wurde.

Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können natürlich gerne über die Nachfrageoption mit mir Verbindung aufnehmen.

Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Mittwochnachmittag!


Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste



Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt




Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Liebe Grüße aus Wien


 


Und hierbei handelt es sich um österreichisches Recht?Worauf muß ich achten?


 


Helmut Bachler

Experte:  Advopro hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Herr Bachler,

vielen Dank für Ihre Nachfrage, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworten möchte:


Ja, es handelt sich hierbei um österreichisches Recht.

 

Die Rechtslage ist insoweit mit der Rechtslage in Deutschland übrigens nahezu identisch.

 

Letztendlich geht es hier um 3 Kernaussagen:

 

1. Ihre Frau muss zustimmen

2. eine Eigentumsübertragung an einer Immobilie muss grundsätzlich notariell geschehen

3. Der Miteigentumsanteil kann (egal ob Kauf,Schenkung oder sonstiges) muss nicht zwangsläufig mit einem Ehescheidungsverfahren einhergehen.

 

Sie müssen eigentlich nur darauf achten, dass Sie mit Ihrer Frau einig sind, alles im Vorfeld besprochen haben und zusammen einen Notar ihrer Wahl beauftragen, der dann die vertragliche Vereinbarung festhält und das Weitere in die Wege leitet.



Ich hoffe Ihre Nachfrage zu Ihrer Zufriedenheit beantwortet zu haben und wünsche Ihnen noch einen angenehmen Tag und alles Gute!



Bitte bewerten Sie meine Antwort, wenn Sie zufrieden sind. Nur durch eine positive Bewertung wird meine Arbeit vergütet. Sollten Sie nicht mit meiner Antwort zufrieden sein, können Sie beliebig oft nachfragen, bis Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten.



Sofern Sie noch Verständnisfragen haben dürfen Sie natürlich gerne nachfragen.




Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt




Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Besten Dank fürs Erste


und liebe Grüße


 


Helmut Bachler

Experte:  Advopro hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr gern geschehen :- )



Sofern Sie noch Verständnisfragen haben dürfen Sie natürlich gerne nachfragen.




Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt


Advopro und weitere Experten für Österreichisches Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Guten Tag


Nächste Frage zum obigen Thema:


Welche Kosten(Steuern usw) enstehen durch die Eigentumsübertragung (Schenkung) der Hausanteile meiner Frau an mich?


 


Danke und liebe Grüße aus Wien


Helmut Bachler

Experte:  Advopro hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Herr Bachler,

vielen Dank für Ihren Nachtrag.

Bei Ihrer weiteren Frage handelt es sich leider nicht mehr um eine Verständnisfrage zu Ihrer Ausgangsfrage (bzw. einer meiner Antworten), sondern um einen neuen Fragekomplex mit steuerrechtlichem Hintergrund, also eine neue Frage.

Vor diesem Hintergrund möchte ich Sie höflich bitten, eine neue Frage einzustellen.




Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt