So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an a.merkel.
a.merkel
a.merkel, Rechtsanwältin
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 2253
Erfahrung:  Master of Law (LL.M. Eur.)
35164805
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
a.merkel ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen u. Herren ! Mein Sohn (17Jahre) arbeitet

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen u. Herren ! Mein Sohn (17Jahre) arbeitet zur Zeit für 3 Monate (Ferialpraktikum) in einem Hotel in Kärnten am Wörthersee. Nun meine Frage ob ich für diesen Zeitraum Unterhaltszahlungen zu leisten habe, da im Prinzip doch keinerlei Kosten für das Kind anfallen (er wohnt, ißt und arbeitet im Hotel). Und wenn ja, ob diese auch im vollem Umfang berechtigt sind. Vielen Dank XXXXX XXXXX Robert Zeillinger

Und wie sieht es aus wenn mein Sohn dann 14 Tage mit mir auf Urlaub fährt ?
Zahle ich dann die Kosten des Urlaubs und zusätzlich noch den vollen Unterhalt ?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  a.merkel hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Herr Zeillinger,


ich beantworte Ihre Frage aufgrund der von Ihnen gemachten Angaben folgendermaßen.

1. Auch während eines bezahlten Praktikums haben Sie Unterhalt zu leisten, zumal der Unterhalt nicht nur die Wohn- und Nahrungskosten gedeckt werden, sondern auch Kleidung, Freizeit, Unterrricht, Erziehung, Taschengeld etc. hat das Kind ein regelmäßiges eigenes Einkommen, so wird dieses auf die Unterhaltszahlung entsprechend angerechnet, so dass sich diese reduzieren. Jedoch gilt dies nur für regelmäßiges Einkommen. Nicht mitgerechnet werden Einkünfte aus Ferientätigkeiten.

2. Und wie sieht es aus wenn mein Sohn dann 14 Tage mit mir auf Urlaub fährt ?
Zahle ich dann die Kosten des Urlaubs und zusätzlich noch den vollen Unterhalt ?

Auch sind wären Sie weiterhin zur Unterhaltszahlung verpflichtet. Ein Anrechnung durch Betreunungsleistung wäre ebenfalls nur bei regelmäßiger und gleicherrangiger (50/50) möglich. Da Zahlungen für Freizeitvergnügen, wie Urlaub, nicht zum Sonderbedarf gehören, könnten Sie die Mutter anteilig an den Urlaubskosten für den gemeinsamen Sohn verpflichten. Im umgekehrten Fall würde dies jedoch ebenfalls gelten, so dass Sie wiederrum anteilig für Urlaubskosten des Sohns mit der Mutter aufkommen müssten.



Ich hoffe, behilflich gewesen zu sein. Bitte bewerten Sie meine Antwort positiv, wenn ich Ihre Frage bereits abschließend beantwortet habe. Fragen Sie bitte nach, wenn noch Unklarheiten bestehen, Sie also noch nicht zufrieden sind.


Mit besten Grüssen

Anja Merkel, LL.M.

Rechtsanwältin

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Erneut posten: Ungenaue Antwort.
Experte:  a.merkel hat geantwortet vor 5 Jahren.
Welche Fragen haben Sie denn noch?

Ähnliche Fragen in der Kategorie Österreichisches Recht