So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an commodorenikolaus.
commodorenikolaus
commodorenikolaus, Rechtsanwalt
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 607
Erfahrung:  Hauptgebiete: Scheidungsrecht, Vertragsrecht, Baurecht
54157092
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
commodorenikolaus ist jetzt online.

Hallo, Vor ca. 10 Jahren hat mein Vater die Landwirtschaft

Kundenfrage

Hallo,

Vor ca. 10 Jahren hat mein Vater die Landwirtschaft meiner Schwester übergeben. Es wurde ein Übergabsvertrag ausgehandelt welche besagt, dass meine Schwester für unseren Vater zu sorgen hat. Jedoch hält sie das nicht ein. Sie verweigert ihm Beispielsweise warmes Wasser, das Heizen, sperrte ihn in ein Zimmer und nahm alles, was ihm gehörte. Kurz gesagt, es herschen Bedienungen die die unmenschlich sind, er wird schlimmer behandelt wie ein Verbrecher. Er versuchte mittels Rechtsanwalt das einzuforder, was im Übergabsvertrag geschrieben ist - jedoch erfolglos. Ich und mein Bruder wollen ihm helfen, da unsere Schwester auch mit uns vor vielen Jahren den Kontakt abgebrochen hat, da wir eigentlich mit unserem Vater sehr gut auskommen und sie nicht.

Jetzt zu meiner Frage:

Gibt es rechtlich wirklich keine Chance das meine Schwester das einzuhalten hat was schriftlich im Übergabsvertrag geschriebn ist, bzw. besteht die Möglichkeit ihm irgendwie zu helfen bzw. wie?

Und ist es prinzipiell möglich das Erbe zurückzufordern oder besteht hierbei keine Chance.

Ich bedanke XXXXX XXXXX Vorhinein für Ihre Bemühungen.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  commodorenikolaus hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender!

Die Rechtsprechung zum Ausgedinge kennt auch den "Unvergeleichsfall".Das heisst,dass dann,wenn dem Vater das Verbleiben bei der Tochter nicht zugemutet werden kann,eine Geldersatzleistung gefordert werden kann.Dies würde bedeuten,dass der Vater sich eine andere Unterkunft sucht und die Schwester die Ausgedingsleistungen in Geld zu bezahlen hat.

Nachdem die Hofübergabe vor 10 Jahren erfolgte,ist eine Rückabwicklung des Übergabsvertrages kaum zu erreichen.

Ich hoffe,Ihre Frage somit beantwortet zu haben und ersuche höflich,die Antwort positiv zu bewerten.

Mit freundlichen Grüssen

Dr.Nikolaus Frank

Experte:  commodorenikolaus hat geantwortet vor 5 Jahren.

Vielleicht können Sie die Antwort trotzdem positiv bewerten,damit ich die Antwort bezahlt erhalte?Danke!

Mit freundlichen Grüssen

Dr.Nikolaus Frank