So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an commodorenikolaus.
commodorenikolaus
commodorenikolaus, Rechtsanwalt
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 607
Erfahrung:  Hauptgebiete: Scheidungsrecht, Vertragsrecht, Baurecht
54157092
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
commodorenikolaus ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren,wir haben nach 10 Jahren ein

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren, wir haben nach 10 Jahren ein Reihenhaus von ener Siedlungsgenossenschaft gekauft. Vor dem Kauf haben wir Mängel an der Aussenfassade und am Zaun schriftlich eingeschrieben bei der Siedlungsgenossenschaft beanstandet, die die Aussenfassade in der Länge nur zur Hälfte nach dem Kauf saniert wurden. Besteht ein Rechtsanspruch auf die Instandhaltung z.B. für den Zaun, das das Gartentor sich nicht mehr öffnen lässt? Auf welchen Gesetzestext kann man sich dabei stützen? Vielen Dank für die Auskunft. Siegfried Hoefferer
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  commodorenikolaus hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Herr Hoefferer!

Haben Sie schon 10 Jahre in diesem Reihenhaus gewohnt?

Haben Sie die Mängel im Kaufvertrag festgehalten?

Hatten die Mängel einen Einfluss auf den Kaufpreis?

Mit freundlichen Grüssen

Dr.Nikolaus Frank

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag Herr Dr. Frank,
wir waren 10 Jahre bei der Siedlungsgenossenschaft Mieter mit der Option das Reihenhaus nach 10 Jahren zu kaufen.

Vor dem Kauf haben wir über den Vertragspunkt "Aufwendungen und Instandhaltung" unseren Einwand bei der Siedlungsgenossenschaft schriftlich eingeschrieben am 27.12.2011 deponiert.

Der Kaufvertrag wurde uns von der Siedlungsgenossenschaft als fertiger Entwurf am 27.12. 2011 zugesandt mit der Option, diesen hinsichtlich Daten zu prüfen und dann zu unterschreiben.

Uns wurde am 17.01.2012 mitgeteilt, dass ein Reparaturauftrag an die Fa. Bonstingl AG hinsichtlich der Fassade erteilt wurde und die Kosten durch den EVB getragen werden. Ein Baumeister dieser Firma hat alle Mängel mit uns Mietern begutachtet und fotografiert und so auch an die Siedlungsgenossenschaft weitergeleitet.

Im April wurde daraufhin nur der öffentliche Bereich der Fassade saniert, der durch die Salzstreuung im Winter in Mitleidenschaft gezogen wurde. Der gartenseitige Bereich der Fassade, der durch Bodenabsenkung geschädigt war, wurde nicht saniert. Das konnten wir aus dem vorher geführten Schriftverkehr so nicht entnehmen.

Ebenso klemmt die Gartentür hervorgerufen durch schief stehende Zaunsteher, deren Zustand am 27.12.2011 fotografiert wurden und in der Mangelliste des Baumeisters protokolliert wurden. Vor allen diesen Mangel hätten wir gerne auf Kosten der Siedlungsgenossenschaft behoben.

Die Übergabe und Übernahme der Kaufobjekte in den physischen und tatsächlichen Besitz und Genuß der Käufer erfolgte am 01.01.2012 und gingen von diesem Tag an Gefahr und Zufall, Nutzungen und Lasten auf die Käufer über.

Die Mängel hatten keinen Einfluss auf den Kaufpreis, da diese aus dem einbezahlten Reparaturkonto (EVB) beglichen werden und wurden.
Mit freundlichen Grüßen
Siegfried Hoefferer



Experte:  commodorenikolaus hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Herr Hoefferer!

Danke für Ihre umfangreiche Rückäusserung!

Nachdem Sie die vorhandenen Mängel vor dem Kauf des Reihenhauses bekannt gegeben haben,haben Sie auch einen Rechtsanspruch auf Behebung in dem Umfang,wie diese durch den Baumeister festgestellt wurden.Ich würde empfehlen,dieSiedungsgenossenschaft schriftlich aufzufordern,die Behebung der Mängel innerhalb einer angemessenen Frist von vielleicht 1 Monat durchzuführen,anderfalls Sie eine Baufirma auf Kosten der Siedlungsgenosenschaft beauftragen werden.

Ich hoffe,Ihre Frage somit beantwortet zu haben und ersuche höflich,die Antwort positiv zu bewerten.

Mit freundlichen Grüssen

Dr.Nikolaus Frank

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ok, Hr. Dr. Frank, ich bin mit der Antwort zufrieden und versuche es mit einem eingeschriebenen Brief nochmals.

Experte:  commodorenikolaus hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Herr Hoefferer!

Bitte geben Sie eine positive Bewertung ab,damit meine Antwort bezahlt wird.

Danke!

Mit freundlichen Grüssen

Dr.Nikolaus Frank