So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Advopro.

Advopro
Advopro, Abitur
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  mehrere Mandanten aus Österreich
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
Advopro ist jetzt online.

Hallo, habe verbindliches Kaufangebot für Grundstück mit Frist

Kundenfrage

Hallo,
habe verbindliches Kaufangebot für Grundstück mit Frist 1.6.12 abgegeben -
UNTERSCHRIEBEN PER FAX

Habe bis 11.6 nichts vom Makler gehört, jetzt behauptet dieser er habe mir das per email am 29.5 vom Verkäufer unterschrieben gescannt geschickt.

Ich habe ihm telefonisch erklärt dass ich das Grundstück nicht mehr kaufe - und das ich keinen Brief bzw. fax mit Gegenangebot erhalten habe - und email schon gar keines!!!

Zwischenzeitlich habe ich anderes Objekt gefunden und gekauft.

Heute habe ich Rechnung erhalten - Provision 3%+Steuer, Schadensersatz 3%+Steuer - insgesamt 7000.- Euro mit Androhung sofortiger Klage!!
Ebenso hat er mir die Klage des Verkäufers bzgl. Schadensersatz angedroht!!

Was mach ich da?????
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  Advopro hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage .
Diese möchte ich sehr gerne wie folgt beantworten:

Bitte lassen Sie sich nicht einschüchtern!

 

Im Streitfall muss der Makler nachweisen, dass er einen Anspruch auf Schadensersatz und auf Vergütung hat.

 


Grundsätzlich sind sie verpflichtet, die Maklerprovision zu zahlen, sofern hier alle Voraussetzungen für die Maklerprovision vorliegen, die ich Ihnen nachfolgend beigefügt habe:

1.Abschluss eines wirksamen Maklervertrages

2.Nachweis- oder zumindest eine Vermittlungstätigkeit des Maklers

3.Rechtsgültiger Abschluss eines wirksamen Hauptvertrages (hier also eines Kaufvertrages)

4.Kausalität der Maklerleistung für den Hauptvertragsabschluß

5.Identität des angestrebten mit dem abgeschlossenen Hauptvertrages

6.Kenntnis des Kunden von Maklertätigkeit

 

Wenn ich Sie richtig verstanden habe, ist es hier gar nicht zum Abschluss des Kaufvertrages gekommen, so dass grundsätzlich auch kein Anspruch auf die Maklerprovision besteht.

 

Einen Anspruch auf Schadensersatz hätte er grundsätzlich auch nur dann unter Umständen, wenn Sie treuwidrig die Vertragsverhandlungen abgebrochen hätten.

 

Dieses ist nach ihrer Schilderung aber nicht der Fall.

 

Sie haben ein befristetes Angebot gegeben, die Frist ist abgelaufen und sie sind nach Fristablauf hieran nicht mehr gebunden, so dass nach Fristablauf auch gar kein Abbruch der Vertragsverhandlungen mehr möglich ist und auch kein Schadensersatz.

 

Etwas anderes wäre natürlich dann unter Umständen möglich, wenn tatsächlich am 29. Mai das Kaufangebot bei ihnen bestätigt eingegangen wäre.

 

Die Gegenseite muss dieses aber im Streitfall beweisen.

 

Wenn ich Sie richtig verstanden habe, handelt es sich hierbei lediglich um Behauptungen, so dass die Gegenseite nichts beweisenkönne nwird voraussichtlich.

 

Sie sollten die Angelegenheit gelassen sehen und die ungerechtfertigten Forderungen zurückweisen.




Ich hoffe Ihnen eine erste rechtliche Orientierung ermöglicht zu haben und wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute!

Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.

Bitte bewerten Sie meine Antwort, wenn Sie zufrieden sind. Nur durch eine positive Bewertung wird meine Arbeit vergütet. Sollten Sie nicht mit meiner Antwort zufrieden sein, können Sie beliebig oft nachfragen, bis Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten.

Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können natürlich gerne über die Nachfrageoption mit mir Verbindung aufnehmen.

Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Mittwochnachmittag!


Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste



Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt




Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

 

Danke für die Antwort, aber er behauptet er hat es mir per email geschickt.

 

es kann schon sein dass es im spam gelandet ist - da ich in letzter zeit mehrmals problem am server hatte.

 

wie sieht das vor gericht aus??

 

 

Experte:  Advopro hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,



vielen Dank für Ihre Nachfrage, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworten möchte:



Die bloße Behauptung, er habe es per E-Mai geschickt, genügt zum Glück leider nicht.

 

Wie bereits mitgeteilt ist er in der Beweislast, dass ein solches Angebot bei ihnen vor dem 1.6.2012 eingegangen ist.

 

Selbst wenn er beweisen könnte, dass er eine E-Mail versendet hat, sagt dieses noch nichts über dem fristgerechten Zeitpunkt des Zugangs bei ihnen.

 

Wie bereits gesagt ist er in der Beweislast.

 

Sie sollten gegebenenfalls noch einmal ihren Spamordner überprüfen.

 

Selbst wenn hätten sie hier noch ein Zusatzargument:

 

Einen wirksamen Kaufvertrag über ein Grundstück können sie nämlich grundsätzlich nur wirksam vor einem Notar schließen.

 

Per E-Mail überhaupt gar kein wirksamer Grundstückskaufvertrag geschlossen werden und noch nicht mal wirksamer Vorvertrag.

 

Dieses wäre aber wie bereits gesagt Voraussetzung dafür, dass der Makler seinen Lohn verlangen könnte.



Ich hoffe Ihre Nachfrage zu Ihrer Zufriedenheit beantwortet zu haben und wünsche Ihnen noch einen angenehmen Mittwochnachmittag und alles Gute!



Bitte bewerten Sie meine Antwort, wenn Sie zufrieden sind. Nur durch eine positive Bewertung wird meine Arbeit vergütet. Sollten Sie nicht mit meiner Antwort zufrieden sein, können Sie beliebig oft nachfragen, bis Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten.



Sofern Sie noch Verständnisfragen haben dürfen Sie natürlich gerne nachfragen.




Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt




Advopro, Abitur
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung: mehrere Mandanten aus Österreich
Advopro und 2 weitere Experten für Österreichisches Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

 

danke,

 

ich löchere sie ein wenig - tut mir leid aber:

 

habe einen anderen makler gefragt, der sagt wieder ein kaufanbot beidseitig unterzeichnet sei wie ein kaufvertrag - dieser sei nur noch reine formsache vor notar

(vorausgesetzt der eingehaltenen fristen) - lt. österreichischem recht!!

 

mit heutiger rechnung von 7000.- war das unterschriebene kaufanbot natürlich dabei......(mit unterschrift vom 28.5.)

 

was sagen sie dazu??

 

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Erneut posten: Qualität der Antwort.
Experte:  Advopro hat geantwortet vor 4 Jahren.
Das ist doch kein Problem.

Ja, da hat der Makler nicht ganz unrecht,es lässt sich dennoch über diesen Punkt streiten.

Fakt ist aber dennoch, dass der Makler nachweisen muss, dass sie vor dem 1. Juni die Unterlagen erhalten haben.

Wenn er es danach dem 1. Juni ( wenn auch frührer unterschrieben) zurücksendet, ändert dieses nichts an dem Zustand, dass er nachweisen muss, dass sie dieses auch vor dem 1. Juni erhalten haben.




Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

ok, dann lass ichs mal drauf ankommen und geb die ganze sache (leider) einem lokalen anwalt.

ich bedanke mich

mfg

Experte:  Advopro hat geantwortet vor 4 Jahren.
Das ist eine gute Idee. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute!


Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
< Zurück | Weiter >
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
  • Für mich persönlich war die Antwort sehr hilfreich. Vielen Dank an den Experten! Daniela H. Dortmund
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • troesemeier

    troesemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    192
    selbständiger Rechtsanwalt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von troesemeier

    troesemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    192
    selbständiger Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von SchiesslClaudia

    SchiesslClaudia

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    322
    zwei Fachanwaltstitel
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/CH/chiessl/2015-7-17_7493_resizedimage.64x64.jpg Avatar von RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    76
    langjährige Erfahrung als Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    831
    Staatsexamina
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/Jason2016/2013-3-17_141035_IMG1566.64x64.JPG Avatar von RA Schröter

    RA Schröter

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    617
    Studium des österreichischen Rechtes
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/a.merkel/bwbilda.jpg Avatar von a.merkel

    a.merkel

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    583
    Master of Law (LL.M. Eur.)
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/ragrass/2010-10-19_19578_php8zOcfy_c2AM.jpg Avatar von anwalt-hilft

    anwalt-hilft

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    68
    Promotion (laufend) Uni Linz
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Österreichisches Recht