So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an a.merkel.
a.merkel
a.merkel, Rechtsanwältin
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 2263
Erfahrung:  Master of Law (LL.M. Eur.)
35164805
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
a.merkel ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe eine Anfrage bezüglich

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe eine Anfrage bezüglich Alimente in Österreich:

mein Sohn, geb. 8.7.1993 schließt im August seine Ausbildung als Bürokaufmann in Österreich ab. Seit dem 2. Lehrjahr macht er im Rahmen "Lehre mit Karriere" die Matura nach. Den ersten Teil, Deutsch, hat er schriftlich am WIFI Salzburg schon abgelegt. Bis er die Matura zur Gänze fertig hat, muss er noch das Bundesheer besuchen und etwa 2 weitere Jahre Kurse am WIFI besuchen.
Nun zu meiner Frage: Stehen mir während dieser Zeit Alimente und Kinderbeihilfe zu?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  a.merkel hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

Sehr geehrte Ratsuchende,


ich beantworte Ihre Frage aufgrund der von Ihnen gemachten Angaben folgendermaßen.


Für Kinder, die bereits 18 sind, besteht nur dann Anspruch auf die Familienbeihilfe, wenn sie für einen Beruf (Lehre, Schule, Studium, Fachhochschule etc.) aus- oder fortgebildet werden. Seit 1. Juli 2011 ist die maximale Bezugsdauer für die Familienbeihilfe mit dem vollendeten 24. Lebensjahr begrenzt. Da sich Ihr Sohn in der Ausbildung befindet, besteht ein Anspruch auf Familienbeihife. Die Familienbeihilfe beantragen Sie bei Ihrem zuständigen Wohnsitzfinanzamt.

Es besteht ein Anspruch auf Kindesunterhalt, wenn Ihr Sohn in der Ausbildung noch nicht soviel verdient, dass er selbsterhaltungsfähig ist. Erst nach Abschluss der Ausbildung gilt man als selbsterhaltungsfähig. Das Lehrlingsgeld Ihres Sohnes wird auf den Unterhaltsanspruch angerechnet.


Aufgrund berufsrechtlicher Regelungen muss ich Sie noch darauf hinweisen, dass eine kostenlose Rechtsberatung auf diesem Portal nicht zulässig ist. Ich gehe davon aus, dass Sie die AGB's des Portalbetreibers gelesen haben und die Antwort durch akzeptieren entsprechend vergüten.

Sie akzeptieren einfach durch klicken auf den grünen AKZEPTIEREN Button.


Mit besten Grüssen

Anja Merkel, LL.M.

Rechtsanwältin

Experte:  a.merkel hat geantwortet vor 5 Jahren.
Haben Sie noch eine Verständnisfrage?

Ansonsten bitte ich die gelesene Antwort zu akzeptieren.

Beste Grüße

Ähnliche Fragen in der Kategorie Österreichisches Recht