So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  selbständiger Rechtsanwalt
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

Hallo! Wir sind nicht verheiratet, haben ein Haus gebaut und

Kundenfrage

Hallo! Wir sind nicht verheiratet, haben ein Haus gebaut und haben eine Tochter. Angenommen, einem von uns passiert etwas, hat unsere Tochter Anspruch auf ihren Pflichtteil. Aber wenn das Haus nicht abbezahlt ist und verkauft werden muss, und sich die Kaufsumme gerade 0 ergiebt, was kann sie dann noch erben?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

Ihre Frage beantworte ich wie folgt:

Wenn kein Testament, auch kein gemeinschaftliches, bei Ableben eines Ehegatten vorhanden ist, tritt gesetzliche Erbfolge ein.

Der überlebende Ehegatte erbt 1/3 des Nachlasses des Verstorbenen und das Kind erhält 2/3.

Haben sich die Ehegatten jedoch gegenseitig zu Alleinerben berufen, dann ist das Kind auf den Pflichtteil gesetzt. Der Pflichtteil beträgt die Hälfte des gesetzlichen Erbanspruches, vorliegend also 1/3.

Der Pflichtteilsanspruch bemisst sich nach dem Werte des Nachlasses. Wenn also noch Schulden auf dem Haus lasten, reduzieren diese den Wert des Nachlasses.

troesemeier und weitere Experten für Österreichisches Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

leider habe ich überlesen, dass Sie nicht verheiratet sind.

Die Antwort ist daher nicht unrichtig und ich muss diese korrigieren.

Können Sie mir noch mitteilen, ob Sie jeweils ein Testament gemacht haben ?

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Wir haben beim kauf vom Grundstück ein Testament gemacht, aber ich weiss nicht, ob das nur für das grundstück war oder alles beinhaltet. wir haben auch noch eine er- und ablebensversicherung, die auf gegenseitigkeit lautet.

vielen dank

Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wenn es testamentarische Verfügungen gibt, dann wirken diese auch auf künftige Vermögenserwerbe.
Wie bereits angedeutet hatte ich übersehen, dass Sie gerade nicht verheiratet sind.
Dies hat erbrechtlich zur Folge, dass die Tochter bei Versterben des ersten Partners einen höheren Pflichtteilanspruch hat, nämlich in Höhe von 1/2.