So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an a.merkel.
a.merkel
a.merkel, Rechtsanwältin
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 2253
Erfahrung:  Master of Law (LL.M. Eur.)
35164805
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
a.merkel ist jetzt online.

jetzt stellt sich für uns noch die Frage, wir wir uns versichern

Kundenfrage

jetzt stellt sich für uns noch die Frage, wir wir uns versichern können, dass die Lieferung überhaupt erfolgt, bzw. ob die Fenster und Türen erzeugt werden, denn durch die langen Verzögerungen könnte es sein, dass die Anzahlung weg ist und wir niemals zu unserer Leistung kommen.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  a.merkel hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

Sehr geehrte Ratsuchende,


ich beantworte Ihre Frage aufgrund der von Ihnen gemachten Angaben folgendermaßen.

Dies wird sehr schwer.

Sie können lediglich nochmals mahnen (schriftlich und nachweisbar) sowie auf die gesetzte zweite Nachfrist (11.06.2012) hinweisen. Gleichzeitig sollten Sie bei Nichtleistung bis 11.06.2012 den Rücktritt vom Vertrag ankündigen und die Anzahlung innerhalb von 10 Tagen zurückfordern.


Aufgrund berufsrechtlicher Regelungen muss ich Sie noch darauf hinweisen, dass eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist. Ich gehe davon aus, dass Sie die AGB's des Portalbetreibers gelesen haben und die Antwort durch akzeptieren entsprechend vergüten.

Sie akzeptieren einfach durch klicken auf den grünen AKZEPTIEREN Button.


Mit besten Grüssen

Anja Merkel, LL.M.

Rechtsanwältin

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Liebe Frau Anja Merkel!
Ich bin das erste Mal auf diesem Portal. Meine Frage war weiterführend auf meine ursächliches Anliegen und wollte ich als Antwort an Sie zu verstehen wissen. Leider hatte ich den Button "Akzeptieren" zu vorschnell gedrückt udn dadurch die Chance auf eine Antwort verstreichen lassen. Können Sie verstehen, dass ich jetzt nicht noch einmal die volle Höhe bezahlen möchte? Ich hoffe auf Ihre Akzeptanz udn werde ab sofort etwas sorgfältiger sein beim Anklicken. Danke Doris Winkler

Experte:  a.merkel hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Frau Winkler,

ja das verstehe ich. Leider habe ich mit den Bankeinzügen des Portals nichts zu tun. Ich bin hier lediglich Experte und nicht der Portalbetreiber (welcher auch die finanziellen Abwicklungen tätigt). Ich antworte und erhalte 50% des ausgelobten Betrages bei einer akzeptierten Antwort. Für Ihr Anliegen wenden Sie sich bitte an den Portalbetreiber.

Ich wünsche Ihnen ein frohes Pflingstfest!
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ach so, ich dachte ich kann jetzt "nicht akzeptieren" und dadurch wird der Betrag dann nicht noch einmal abgezogen. Puah - bin wohl etwas überfordert mit diesem Portal.
Experte:  a.merkel hat geantwortet vor 5 Jahren.
Die Unannehmlichkeiten bitte ich zu entschuldigen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Das heißt, ich MUSS die Antwort akzeptieren?
Experte:  a.merkel hat geantwortet vor 5 Jahren.
Nein. Sie müssen diese Antwort nicht akzeptieren.
Jedoch können Sie eine bereits akzeptierte Antwort nicht rückgängig machen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
O.K. Danke! Schönes wochenende!
Experte:  a.merkel hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ihnen auch!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Österreichisches Recht