So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  selbständiger Rechtsanwalt
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

Mein Mann hat in unserer Ehe Uhren um ca. 50.000,00 erstanden.

Kundenfrage

Mein Mann hat in unserer Ehe Uhren um ca. 50.000,00 erstanden. wir stehen vor einer scheidung. sein anwalt meint, dass die uhrensammlung sowie eine auch in der ehe erworbene comicsammlung nicht ins aufzuteilende vermögen übernommen wird sondern ihm alleine zugesprochen wird. außer der karenzzeit war ich immer berufstätig, wenn auch zeitweise nur teilzeitbeschäftigt.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Grundsätzlich ist das gesamte eheliche Vermögen aufzuteilen, das sind alle Werte und Gegenstände, die die Ehepartner während der Ehe gebraucht oder angesammelt haben.

Die Uhrensammlung zählt vorliegend zu den ehelichen Ersparnissen gemäß § 81 EheG, denn diese stellen aufgrund der von Ihnen geschilderten Art und dem Umfange nach eine Wertanlage im Sinne des § 81 Abs. 3 dar.

Soweit eine Aufteilung nicht in Frage kommt, besteht nach § 94 EheG ein Anspruch auf Ausgleichszahlung.

Lässt sich demgemäß durch Zuteilung einzelner Vermögenswerte an einen Ehepartner eine gerechte Aufteilung des Vermögens nicht erzielen, hat das Gericht festzulegen, wieviel der beteilte Ehepartner dem anderen an Ausgleich zu zahlen hat.

Stichtag der Bewertung des ehelichen Vermögens bei der Aufteilung ist der Zeitpunkt der Aufteilung. Wertsteigerungen des Vermögens in der Zeit von der Auflösung der ehelichen Gemeinschaft bis zur Aufteilung sind daher bei der Bewertung zu berücksichtigen, sofern sie nicht nur auf einen der geschiedenen Ehepartner zurückgehen. Abgestellt wird grundsätzlich auf den Zeitwert (Verkehrswert).


Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Haben Sie noch eine Nachfrage oder besteht weiterer Klärungsbedarf ?

Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wenn Sie dann keine Nachfrage mehr haben, darf ich noch höflichst an das Akzeptieren erinnern.

Erst hierdurch wird Ihre Anzahlung für die Vergütung des Experten freigegeben.

Vielen Dan.

Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wenn Sie dann keine Nachfrage mehr haben, darf ich noch höflichst an das Akzeptieren erinnern.

Erst hierdurch wird Ihre Anzahlung für die Vergütung des Experten freigegeben.

Vielen Dank.