So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt.at.
Rechtsanwalt.at
Rechtsanwalt.at, Rechtsanwalt
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 9
Erfahrung:  Tätigkeitsbereich: Alle Gerichte in Österreich und vor dem EuGH in allen Rechtsgebieten (Zivil-, Straf- und Verwaltungsrecht)
62369138
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
Rechtsanwalt.at ist jetzt online.

Meine Mutter besitzt oder besser hat ein Miethaus besessen.

Kundenfrage

Meine Mutter besitzt oder besser hat ein Miethaus besessen. Habe mir heute einen Grundbuchauszug gesorgt . Musste feststellen,dass mit 16 /32 und nochmals 16/32 im Jahr 2009 und 2010 mein Bruder im Grundbuch steht. Meine Mutter hat ein Fruchtgenussrecht.
Was bedeutet das alles, heißt das, dass ich enterbt bin.
Ersuche um Antwort..... danke
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  Rechtsanwalt.at hat geantwortet vor 5 Jahren.
Es bedeutet, dass nunmehr Ihr Bruder Eigentümer der Liegenschaft ist, jedoch Ihre Mutter über die Liegenschaft (mit Ausnahme der Möglichkeit einer Verpfändung oder einer Veräußerung) verfügungsberechtigt bleibt. Der Umfang des Fruchtgenussrechtes müßte dem Vertrag entnommen werden.

Sie sind damit nicht enterbt. Aufgrund Ihrer Frage gehe ich jedoch davon aus, dass es sich bei der Liegenschaft um den wesentlichen Teil des Vermögens Ihrer Mutter handelt. Vererbt werden kann, was im Todfallszeitpunkt im Eigentum des Erblassers ist. Dies trifft auch auf die Liegenschaft zu, sodass diese nicht mehr Teil der Verlassenschaft sein wird. Sie können aber unter bestimmten Umständen eine Schenkungspflichtteilsanrechnung im Verlassenschaftsverfahren nach dem Ableben Ihrer Mutter verlangen, vorausgesetzt, Ihr Bruder hat die Liegenschaft geschenkt bekommen oder unter dem tatsächlichen Wert erworben. Weiters darf Ihr Bruder keinen Pflichtteilsverzicht abgegeben haben (auch hier gibt es aber wieder Ausnahmen). Zum Wert und dem Zustand des Hauses sollten von Ihnen ggf bereits Informationen gesammelt und aufbewahrt werden.