So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Armin Zauner.
Armin Zauner
Armin Zauner, Magister
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 22
Erfahrung:  Rechtswissenschaften
65355013
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
Armin Zauner ist jetzt online.

ich hätte einmall einfrage und zwar ich habe meiner mutter

Kundenfrage

ich hätte einmall einfrage und zwar ich habe meiner mutter vor ca 5 monaten eine summe von 8.000 euro geliehen abgemacht war eig weill es ja das geld von meiner lebens gefährtig gewesen ist das sie es mit minimum 100 euro monatlich begleicht aber das ist nicht der fall so jetzt wollte ich mal fragen was kann ich da rechtlich machen
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  Armin Zauner hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich verstehe Ihre Frage so: Sie möchten einen Teil des geliehenen Geldes, nämlich zumindest EUR 500,- (zumindest EUR 100,- je Monat ab Leihe) zurückhaben.

Da Ihre mündlichen Betreibungsversuche bislang nichts brachten, es sich aber um Ihre Mutter handelt, würde ich als nächstes vorschlagen, dass Sie den ausstehenden Betrag schriftlich von Ihr einfordern. Setzen Sie auch eine Zahlungsfrist - 10 bis 14 Tage sind wohl angemessen. Sie können auch mit anschließender Klagsführung drohen, falls der Betrag nicht innerhalb dieser Frist beglichen wird.

Zahlt Ihre Mutter trotzdem nicht, so bleibt Ihnen nur der Weg vor das Gericht. Dann müssten Sie Ihren Anspruch mittels Mahnklage geltend machen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Österreichisches Recht