So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Armin Zauner.
Armin Zauner
Armin Zauner, Magister
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 22
Erfahrung:  Rechtswissenschaften
65355013
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
Armin Zauner ist jetzt online.

Meine frage lautet : Ich wohne noch mit meinen eltern zusammen,

Kundenfrage

Meine frage lautet : Ich wohne noch mit meinen eltern zusammen, obwohl ich meine eigene wohnung besitze. Bin im alter von 29 Jahren in Wien geboren sowie auch ging ich in die schule etc. Zuzeit bin ich ohne beschäftigung tätig. Beim Arbeitsamt gemeldet und bekomme vom Sozialamt die mindestsicherung. Staatsbürgerschaft ex Jugoslawien ( serbien ). Das was ich im monat verdiene zahle ich die miete strom gas etc. Mir bleibt sehr wenig was übrig damit ich mir was leisten kann. darum wohne ich noch mit meinen eltern zusammen. Verstehe mich nicht gut mit meinem Vater da er meine private endscheidung nicht akzeptieren kann etc. Die frage jetzt auf das thema ist : Kann ich als sein sohn her gehen und von ihm ein geld verlangen damit ich aus seiner wohnung raus gehe. meine email :[email protected]
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  Armin Zauner hat geantwortet vor 5 Jahren.
Diese Frage betrifft die Unterhaltspflicht der Eltern gegenüber dem Kind.
Unterhalt steht dem Kind nur bis zur Selbsterhaltungsfähigkeit zu. Diese ist dann erreicht, wenn das Kind die Mittel zur Deckung seiner Bedürfnisse selbst erwirbt oder erwerben könnte. Da Selbsterhaltungsfähigkeit die eigene Fähigkeit zur angemessenen Bedürfnisdeckung bedeutet, tritt sie grundsätzlich mit Abschluss der Berufsausbildung ein.
Mit abgeschlossener Berufsausbildung wird das Kind dem Anspannungsgrundsatz unterworfen, sodass es als selbsterhaltungsfähig gewertet wird, wenn es schuldhaft kein ausreichendes Einkommen erzielt.

Es ist dem Kind jedoch nach Ausbildungsabschluss ein angemessener (mehrmonatiger) Zeitraum für die Suche nach einem ausbildungsadäquaten Arbeitsplatz zu gewähren, währenddessen es unterhaltsberechtigt bleibt.

Mit anderen Worten: Ein volljähriges Kind kann im Wesentlichen nur dann Unterhalt begehren, wenn es nicht aus eigenem Verschulden nicht selbsterhaltungsfähig ist.