So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an commodorenikolaus.
commodorenikolaus
commodorenikolaus, Rechtsanwalt
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 607
Erfahrung:  Hauptgebiete: Scheidungsrecht, Vertragsrecht, Baurecht
54157092
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
commodorenikolaus ist jetzt online.

mein sohn ist im Juli 2011 verstorben .wir die eltern sind

Kundenfrage

mein sohn ist im Juli 2011 verstorben .wir die eltern sind die alleinerben , jetzt fanden wir einen schuldschein über 25.000 euro. wir wollten über unseren rechtsschutz klagen
der lehnt ab. begründung ,der versicherungsfall im vertragsschutz mit dem datum des
verstosses im vorliegenden fall im jahr 2007 ( fälligkeit des darlehens in der person unseres
sones eigetreten ist.

dnkle im vorraus Fritz geringer
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  commodorenikolaus hat geantwortet vor 5 Jahren.

Haben Sie sich schon mit dem Darlehensnehmer in Verbindung gesetzt?

Mit freundlichen Grüssen

Dr.Nikolaus Frank

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

nein weil wir diese frau kennen und genau wissen sie wir alles daran setzen um uns

zu ignorieren. wir haben aber einige e-mails die feststellen das die schuldsumme noch offen ist.

f.Geringer

 

 

 

Experte:  commodorenikolaus hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Herr Geringer!

Glauben Sie,dass die Forderung einbringlich gemacht werden kann?Wird diese Frau zahlen können?

In diesem Fall würde ich mir ernsthaft überlegen,ob Sie nicht doch den Rechtsanwalt Ihres Vertrauens mit der Eintreibung beauftragen,auch wenn Sie keine Rechtschutzdeckung dafür haben.

Ich hoffe,Ihre Frage somit beantwortet zu haben und ersuche höflich,die Antwort zu akzeptieren.

Wenn Sie eine Zusatzfrage haben,werde ich diese gerne beantworten.

Mit freundlichen Grüssen

Dr.Nikolaus Frank