So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an commodorenikolaus.
commodorenikolaus
commodorenikolaus, Rechtsanwalt
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 607
Erfahrung:  Hauptgebiete: Scheidungsrecht, Vertragsrecht, Baurecht
54157092
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
commodorenikolaus ist jetzt online.

Kann man aus einem Vorvertrag (Hausverkauf) welcher von einem

Kundenfrage

Kann man aus einem Vorvertrag (Hausverkauf) welcher von einem Immobilienmaklerinstitut per E Mail geschickt und per Fax unterschrieben, am 26.01.12, aussteigen?
Und ist diese Finanzierungsregel ok!
Der Gesamtkaufpreis ist innerhalb von 4 Wochen ab Unterfertigung dieses Vertrages auf das Treuhandkonto Nr. ...Ldt. auf Dr. xxx KV xxx / xxxx bei der Notartreuhandbank des von sämtlichen Vertragsparteien gemeinsam bestellten Treuhänders, treuhändig zu hinterlegen.
Mein Missfallen:
Makler stellt sofort die Honorarnote zur Zahlung
Ich soll aber 4 Wochen auf das Geld warten, bis die Bank die Sicherheiten des Käufers abgeklärt hat. meine Befürchtung, wenn die Bank den Kredit nicht gewährt, habe ich die Honorarkosten bezahlt aber das Haus noch immer nicht verkauft, bzw. muss dem Geld nachlaufen.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  commodorenikolaus hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender!

Sie haben vollkommen Recht,die Zahlung an den Makler erfolgt erst,wenn zumindest der Kaufpreis auf dem Anderkonto ist.Sie können aber auch so lange warten bis Sie den Kaufpreis auf Ihrem Konto haben.

Ein Rücktritt von einem Kaufvertrag-auch Vorvertrag-ist nicht möglich,ohne den entstandenen Schaden zu ersetzen.Der Rücktretende wird die Maklergebühren zu bezahlen haben und unter Umständen den weiteren Schaden.Dies könnte aber auch erst nach Klage und gerichtlichem Verfahren durchsetzbar sein.

Ich hoffe,Ihre Frage somit beantwortet zu haben und ersuche höflich,die Antwort zu akzeptieren.

Wenn Sie eine Zusatzfrage haben,werde ich diese gerne beantworten.

Mit freundlichen Grüssen

Dr.Nikolaus Frank