So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 192
Erfahrung:  selbständiger Rechtsanwalt
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren! Ich habe eine Taggeldverischerung

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren!

Ich habe eine Taggeldverischerung abgewickelt die nur für Krankenhäuser gültig ist, das habe ich auch gewusst, da ich aber leider in eine Psychosomatsiche Klinik nach Deutschland stationär bleiben musste habe ich das bevor ich in der Klinik bleiben musste mit abgeklärt ob das auch übernommen wird und sie aufgeklärt um was es sich handelt und das auch per Mail bestätigt bekommen von dem Bearbeiter uns nun haben sie mir mitgeteilt dass das nicht abgedeckt ist und wehren sich dagegen es auszuzahlen!

Würde mich um eine Rückantwort sehr freuen !
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

Durch die Zusicherung per Email die Kranhauskosten zu übernehmen, ist verpflichtend. Die Weigerung der Tagesgeldversicherung ist angesichts der Kostenübernahme per Email nicht verständlich und widersprüchlich.

Sollte eine freiwillige Auszahlung der Versicherung nicht erfolgen, ist Klage gegen die Versicherung geboten, wobei die Email durchaus als Beweis für eine Kostenzusage genommen werden kann.

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen und Ihnen einen ersten Überblick verschaffen. Ich darf Sie bitten meine Antwort durch das Anklicken des grünen Feldes zu akzeptieren.

Die Beantwortung erfolgte unter der Voraussetzung, dass Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Plattformbetreibers gelesen haben und die Antwort akzeptieren.

Mit besten Grüßen

Marcus Schröter, MBA
Rechtsanwalt & Immobilienökonom

Zertifizierter Zwangsverwalter

Ähnliche Fragen in der Kategorie Österreichisches Recht