So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an commodorenikolaus.
commodorenikolaus
commodorenikolaus, Rechtsanwalt
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 607
Erfahrung:  Hauptgebiete: Scheidungsrecht, Vertragsrecht, Baurecht
54157092
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
commodorenikolaus ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, von meinem Arbeitgeber wurden

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,
von meinem Arbeitgeber wurden mir 100 Stunden zur Auszahlung zugesagt, diese wurden mir jetzt mit einem Zuschlag von 50% und mit einem Zuschlag von 100 % (SFN) ausbezahlt. Da ich weis, dass mir der Zuschlag von 100 % nicht zusteht, die Stunden also doppelt ausbezahlt wurden, möchte ich wissen, ob ich verpflichtet bin, meinen Arbeitgeber darauf hinzuweisen.
Vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort.
MfG mk
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  commodorenikolaus hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Herr/Frau Mk!

Sie sind nicht verpflichtet,den Arbeitgeber aufmerksam zu machen,dass er sich geirrt hat.Allerdings kann der Arbeitgeber,wenn er den Irrtum erkennt,den Betrag zurückfordern.

Ich hoffe,Ihre Frage somit beantwortet zu haben und ersuche höflich,die Antwort zu akzeptieren.

Wenn Sie eine Zusatzfrage haben,werde ich diese gerne beantworten.

Mit freundlichen Grüssen

Dr.Nikolaus Frank

Experte:  commodorenikolaus hat geantwortet vor 5 Jahren.

Haben Sie noch eine Frage?

An sonsten ersuche ich höflich,die Antwort zu akzeptieren.

Attachments are only available to registered users.

Register Here

Mit freundlichen Grüssen

Dr.Nikolaus Frank