So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  selbständiger Rechtsanwalt
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

Guten Abend,Um wieviel können die zu bezahlenden Alimente

Kundenfrage

Guten Abend,

Um wieviel können die zu bezahlenden Alimente des Vaters von 2 Kindern reduziert werden, wenn er sich insg. 35% um seine Kinder kümmert? D.h. die Kinder in der Obhut des Vaters zu 35% der Zeit sind.
Die vollen vom Jugendamt berechneten Alimente betragen aktuell €630,- für beide Kinder.
Sind €500,- gerechtfertigt/realistisch?

Besten Dank.
Mfg
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Bitte haben Sie etwas Geduld, wir werden Ihre Frage an einen Experten im Österreich-Recht weiterleiten.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Herr raschwerin,

 

Vielen Dank, XXXXX XXXXX auf die Antwort des Experten für österreichisches Recht.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ok, danke.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo Herr Schwerin,

 

konnten sie schon eine Antwort zu meiner Frage von vorhin bekommen?

 

MfG

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Erneut posten: Other. Habe leider noch keine Antwort bekommen.
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

nach östrreichischen Unterhaltsrecht ist es möglich die Alimentezahlungen dann angemessen zu kürzen, wenn über das normale Umgangsrecht hinaus, Betreuungsleistungen durch den barunterhaltspflichtigen Elterteil geleistet werden.

Halten sich beispielsweise Kinder um einen Tag wöchentlich mehr im Monat beim Vater auf, also an mehr als acht Tagen monatlich, so ist der Vater berechtigt, eine Unterhaltsminderung um 10% zu begehren.

Unter Berücksichtigung dieses Beispieles dürfte bei Ihnen ebenfalls eine Minderung von 10% gefordert werden können.

Damit wäre also eine Kürzung auf 560 -570 € realistisch sein.


Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Herr Rösemeier,

 

ich bitte sie die reduzierbare Höhe der Alimente noch einmal zum konkreten Beispiel November und Dezember 2011 zu prüfen:

 

Im November 2011 werden beide Kinder insg. 12 Tage bei ihrem Vater sein. Also dieses Mal sogar 40%.

Im Dezember 2011 werden beide Kinder insg. 15Tage bei ihrem Vater sein. Also fast zu 50%.

 

Ergibt sich darus wirklich eine Reduktion der Unterhaltszahlung um "nur" 10%?

 

Besten Dank.

MfG

 

 

 

 

 

Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

zunächst ist klarzustellen, dass nur eine dauerhafte Betreuungsregelung Auswirkungen auf die Alimentierung haben kann.

Es ist also keinesfalls berechtigt, monatlich eine Neuberechnung vorzunehmen.

Wie oben bereits angedeutet, kann nur eine über das normale Umgangsmaß hinausgehende Betreuung der Kinder zu einer Reduktion der Alimente führen.

Bei einer normalen Umgangsregelung halten sich die Kinder in der Regel 8 Tage im Monat im Haushalt des Vaters auf, ohne das dies unterhaltsrechtlich von Relevanz ist.

Aus diesem Grunde schlägt sich eine weitergehende Betreuung zunächst nicht so massiv nieder.

Sie können also nicht den Prozentsatz der Betreuung gleichsetzen mit dem Prozentsatz beim Unterhalt.

Auch bei Installation eines sogenannten Wechsellmodells entfällt nicht gänzlich der Unterhaltsanspruch. Bei unterschiedlich hohen Einkommen der Eltern, muss der Besserverdienende weiterhin einen Differenzbetrag zahlen.

Im Ergebnis ist immer eine Einzelfallbetrachtung durchzuführen. Eine Schematisierung ist nicht angezeigt.



Ähnliche Fragen in der Kategorie Österreichisches Recht