So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an commodorenikolaus.
commodorenikolaus
commodorenikolaus, Rechtsanwalt
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 607
Erfahrung:  Hauptgebiete: Scheidungsrecht, Vertragsrecht, Baurecht
54157092
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
commodorenikolaus ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren! Wir haben eine Reihenhausanlage

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren!
Wir haben eine Reihenhausanlage mit 9 Eigentumswohnungen (3 Häuser a 3 Wohnungen) Die Heizung ist zentral und ich bin für die Aufteilung der Betriebskosten zuständig. Jede Wohnung hat einen Kamin. Jetzt haben wir die Situation, dass ein Eigentümer für sich einen Kachelofen anschließen möchte, jedoch sind die Kamine nicht mehr zeitgemäß ausgestattet, sodass eine Sarnierung der Kamine vorgenommen werden muss! Meine 2 Fragen dazu:
1. Müssen alle Eigentümer hier mitzahlen oder ist das die Angelegenheit des Eigentümers, der den Kamin jetzt für sich beansprucht.
2. Was ist mit Schäden die in der Wohnung des Eigentümers A auftreten durch die Benutzung eines Kamins durch einen Eigentümer B
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  commodorenikolaus hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender!

Nachdem jede Wohnung einen Kamin hat,kann jeder seinen Kamin auf seine eigenen Kosten dem Stand der Technik anpassen.Für mich wäre nicht einzusehen,warum andere Miteigentümer mitzahlen sollen,wenn den Kamin nur eine Wohnung benützen kann und will.

Wenn Schäden im Zuge des Umbaues oder des Betriebes auftreten,ist der Betreiber zuständig,wobei Haftpflichtschäden durch die Hauhaltsversicherung gedeck sein sollten.

Ich hoffe,Ihre Frage somit beantwortet zu haben und ersuche höflich,die Antwort zu akzeptieren.

Wenn Sie eine Zusazufrage haben,werde ich diese gerne beantworten.

Mit freundlichen Grüssen

Dr.Nikolaus Frank