So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 192
Erfahrung:  selbständiger Rechtsanwalt
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

Ich bin inhaberin einer taxifirma im burgenland. sterreich-wir

Kundenfrage

Ich bin inhaberin einer taxifirma im burgenland.österreich-wir fahren zur zeit nur wochenends da unter der woche es unmöglich ist wen man von der gemeinde keine citytaxilizenz besitzt.seit märz dieses jahres wird uns und anderen taxifirmen versprochen,das jedes unternehmen mindestens eine lizenz erhält.(citytaxilizenz bedeutet 2 euro zahlt der kunde und 1,75 zahlt die gemeinde. ohne lizenz müsste man 5 euro verlangen die natürlich nicht bezahlt werden wen der kunde um 2 euro mit dem citytaxi fahren kann.)nun flattert uns die ausschreibung ins haus mit auflagen die fast nicht machbar sind und das nochdazu in drei tagen.z.b. 200.000 euro bonität.vergabe an den meistmietern also eine art versteigerung ist ja schon krass den keiner weiss wer wieviel bietet.dann erfahren wir das eine taxifirma heute schon den neuen vertrag erhalten hat.mit unter einer firma die ,wie jeder intern weiss ,fest geld in die kassen mancher gemeideabgeordeter fliessen lässt. mit unter weiss dieser schon wochen lang von der ausschreibung.uns kleinen taxlern lies man dumm sterben.wir haben keine chance auch eine citytaxilizenz zu erhalten .kann man da rechtlich garnichts tun?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Frau Ratsuchende!

Das von Ihnen geschilderte Problem ist sehr interessant.

Zum einen koennte man sich ueberlegen, ob Sie die Ausschreibung bekaempfen koennen hier muesste man aber rechtlich pruefen, ob und wenn ja welche Fristen zur Erhebung von Rechtsmitteln noch laufen. Dazu waere es notwendig die Ausschreibung zu pruefen. Ausschreibungen sind grundsaetzlich zu veroeffentlichen.

Bezueglich Ihrer Schilderung, dass ein anderes Taxiunternehmen bereits den vertrag hat, braeuchte ich naehere Informationen.

Ich bitte Sie um Ihr Verstaendnis, dass Ihr geschildertes Problem den Rahmen dieses Forums sprengt und empfehle Ihnen dringend einen Rechtsanwalt Ihres Vertrauens zu konsultieren, um zu eruieren,wie Sie weiter vorgehen und welche rechtlichen Schritte Sie noch setzen koennen.

Mit freundlichen Gruessen
Isabelle Pellech