So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an commodorenikolaus.
commodorenikolaus
commodorenikolaus, Rechtsanwalt
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 607
Erfahrung:  Hauptgebiete: Scheidungsrecht, Vertragsrecht, Baurecht
54157092
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
commodorenikolaus ist jetzt online.

Mein Sohn zog im Dezember 2009 in eine Genossenschaftswohnung

Kundenfrage

Mein Sohn zog im Dezember 2009 in eine Genossenschaftswohnung in der er der Hauptmieter ist er finanzierte sie aus Mitteln die er von seiner Tante erhielt und den Rest über die Bank. Seine Freundin zog mit ihm ein. Sie hat ein kleines Kind ,dass aber nicht von meinem Sohn ist. Meine Frage ist,wenn diese Beziehung auseinander geht ob er seiner Freundin dann eine andere Wohnung suchen muss oder ob und wie lange er Sie darinn wohnen lassen muss? Sie hatte vorher kein Einkommen und wohnte bei Ihrem Vater dann bekam Sie Kindergeld und im Mai eine Arbeit wo Sie wieder gekündigt hat und jetzt wieder nur 200€ vom AMS ,160€ Alimente und die Kinderbeihilfe bekommt.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  commodorenikolaus hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender!

Danke für die berechtigte Frage!

Ihr Sohn als Hauptmieter einer Genossenschaftswohnung hat in rechtlicher Hinsicht eine Untervermietung mit seiner Freundin vereinbart.Wenn diese Untervermietung unentgeldlich ist-das heisst,dass sie keine Miete zahlt,ist er nicht gebunden und kann jederzeit die Kündigung aussprechen und wenn sie nicht freiwillig auszieht kann er ihre Sachen aus der Wohnung räumen und z.B.bei ihrem Vater deponieren.Er ist also nicht gebunden.

Ich hoffe,Ihre Frage somit beantwortet zu haben und ersuche höflich die Antwort zu akzeptieren.

Wenn Sie eine Zusatzfrage haben,werde ich diese gerne beantworten.

Mit freundlichen Grüssen

Dr.Nikolaus Frank

commodorenikolaus und weitere Experten für Österreichisches Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  commodorenikolaus hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender!

Jetzt habe ich gesehen,dass Sie sich die Antwort angeschaut haben und ersuche ich höflich die Antwort zu akzeptieren.Wink

Mit freundlichen Grüssen

Dr.Nikolaus frank

Experte:  commodorenikolaus hat geantwortet vor 6 Jahren.

Danke für die Akzeptanz der Antwort und die Bonuszahlung!

Mit freundlichen Grüssen

Dr.Nikolaus Frank