So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 192
Erfahrung:  selbständiger Rechtsanwalt
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

Hallo!Alina,30Jahre,2Kinder.Ich m chte mich von meinem ehemann

Kundenfrage

Hallo!Alina,30Jahre,2Kinder.Ich möchte mich von meinem ehemann trennen,also eine neue Wohnung suchen für mich und meine Kinder, meine frage:darf ich einfach weggehenmit die Kinder ohne Scheidungspapiere?? Vielen Dank!!
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Frau Ratsuchende!

Ein Auszug während Sie noch verheiratet sind, könnte insofern nachteilig sein, als grundsätzlich in der Ehe eine Verpflichtung zu gemeinsamem Wohnen besteht. Wenn Sie ausziehen, kann dies eine so genannte schwere Eheverfehlung darstellen bzw. könnte Ihr Ehemann Ihnen eine schwere Eheverfehlung vorwerfen. Das hat wiederum Einfluss auf die Art der Scheidung. Von der Art der Scheidung hängt wiederum ab, ob und in welchem Ausmaß Unterhalt zu leisten ist. Auch Fragen der Vermögensaufteilung, etc. sind in diesem Zusammenhang nach Scheidungsart unterschiedlich.
Da die Art der Scheidung sehr stark von ihrer persönlichen Situation abhängt, würde ich Ihnen empfehlen, dass sie sich von einem Rechtsanwalt/Rechtsanwältin Ihres Vertrauens beraten lassen.

Um möglichst keine schwere Eheverfehlung durch den Auszug zu begehen, würde ich Ihnen raten, sich von ihrem Ehemann eine schriftliche Erklärung geben zu lassen, dass er mit dem Auszug von Ihnen und den gemeinsamen Kindern einverstanden ist. Sollte Ihr Ehegatte nicht einwilligen, wäre ein Antrag an das Gericht auf gesonderte Wohnsitznahme zu überlegen. Auch die Frage, ob Sie die Kinder mitnehmen könnten, hängt davon ab, wem die Obsorge zukommt.

Einfach so auszuziehen, ohne dass ein besondere Grund (wie Gewaltätigkeiten) vorliegt, kann ich Ihnen daher nicht empfehlen.

Ich bitte Sie um Verständnis, dass ich Ihnen im Rahmen dieses Forums nur eine Ersteinschätzung geben kann und dass dies die Gesamtprüfung durch einen Rechtsanwalt nicht zu ersetzen vermag.

Ich hoffe Ihre Frage beantwortet zu haben und bitte Sie die Antwort zu bestätigen.

Mit freundlichen Grüßen
Isabelle Pellech
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich möchte mich Scheidenlassen,was muß Ich machen? Wo soll Ich anfangen? Die Kinder müssen mit mir bleiben!! Danke!!
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Frau Ratsuchende!
Es ist wichtig, zuerst zu prüfen, welche Scheidungsart überhaupt in Frage kommt. Das hängt von den Umständen ab: Gibt es einen besonderen Grund für die Scheidung, die Sie wollen? wenn Ihr Ehegatte eine schwere Eherverfehlung gesetzt hat, dann kommt allenfalls eine Scheidung wegens Verschuldens in Betracht. Unabhängig davon bestehen je nach Scheidungart unterschiedliche Folgen für den Unterhalt, die Aufteilung des Vermögens, etc.
Zum anderen könnten Sie eine einvernehmliche Scheidung anstreben. Diesfalls müsste Sie eine Einigung erzielen, zB auch über die Obsorge.
Ich empfehle Ihnen zunächst einen Anwalt/Anwältin Ihres Vertrauens aufzusuchen und sich eingehend anhand Ihrer konkreten Situation beraten zu lassen damit Sie keine Rechtsnachteile erleiden.
Mit freundlichen Grüßen
Isabelle Pellech