So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 192
Erfahrung:  selbständiger Rechtsanwalt
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

ich bin jetzt 40 jahre alt und als ich neun oder 10 jahre alt

Kundenfrage

ich bin jetzt 40 jahre alt und als ich neun oder 10 jahre alt war hat mich der freund meiner mutter und eine weitere person immer sexuell ausgegriffen. hab es meiner mutter gesagt doch sie meint ich soll nix sagen sonst komm ich ins heim. bin seitdem psychisch krank muss tabletten nehmen weil ich es einfach nicht vergessen kann. ich will die gerrechte strsfe für meinen dsmaligen stiefvater. bitte bitte helft mir. danke XXXXX XXXXX lg gaby
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende!

Ihrer Schilderung entnehme ich, dass die Vorfälle bereits ca. 1980 stattgefunden und auch geendet haben.

Ich fürchte daher, dass die strafrechtrechtliche Verfolgbarkeit zwischenzeitig verjährt ist.
Dies könnte anders sein falls Ihr Stiefvater zwischenzeitig weitere Delikte dieser Art begangen hat. Falls Ihnen in diesem Zusammenhang etwas bekannt ist, müsste man dies jedenfalls gesondert prüfen. Sicherheitshalber könnten Sie eine Anzeige bei der Polizei und eine Sachverhaltsdarstellung machen, allerdings fürchte ich - wie gesagt, dass die Strafbarkeit verjährt ist und die Staatsanwaltschaft nicht mehr tätigen werden würde. Sollten Sie nicht wissen, ob Ihr Stiefvater zwischenzeitig weitere Delikte begangen hat, empfehle ich Ihnen jedenfalls eine Sachverhaltsdarstellung an die Staatsanwaltschaft zu machen. Durch derartige zwischenzeitig begangene Delikte könnte die Verjährungsfrist vielleicht noch laufen.

Davon zu unterscheiden ist die Möglichkeit zivilrechtlich auf Schadenersatz zu klagen. Hier könnten Sie sich, weil es sich damals um eine gerichtlich strafbare Handlung gehandelt hat, mit einer 30-jährigen Verjährungsfrist argumentieren. Nach Ihrer Schilderung würde sich auch hier die Frage stellen, ob die 30-jährige Verjährungsfrist bereits abgelaufen ist oder unmittelbar bevorsteht. Sie wären in einem derartigen Verfahren als Klägerin grundsätzlich beweispflichtig, würde Ihre Mutter nunmehr allenfalls bezeugen können, dass Sie Ihr von derartigen Übergriffe damals erzählt haben oder hat Sie dies mitbekommen?

Jedenfalls müssten Sie rasch agieren und ich empfehle Ihnen sich dringend an einen Rechtsanwalt Ihres Vertrauens zu wenden.

Ich hoffe Ihre Frage beantwortet zu haben und bitte Sie die Antwort zu bestätigen.
Ich bitte letztlich um Ihr Verständnis, dass ich im Rahmen dieses Forums nur eine Ersteinschätzung geben kann und dass dies eine Gesamtprüfung durch einen Rechtsanwalt nicht ersetzen kann.

Mit freundlichen Grüßen
Isabelle Pellech

Ähnliche Fragen in der Kategorie Österreichisches Recht