So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 192
Erfahrung:  selbständiger Rechtsanwalt
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

Guten Tag, ich weiss zwar nicht ob ich hier richtig bin, aber

Kundenfrage

Guten Tag, ich weiss zwar nicht ob ich hier richtig bin, aber ich hätte eine Frage. Ich arbeite an einer Tankstelle und es ist mir schon einige Male passiert, dass Kunden bei mir
an der Kasse ein Getränk oder sonstiges bezahlten und nicht erwähnten dass sie auch getankt haben und daher den Tank auch nicht bezahlten. In solchen Fällen rufe ich die Polizei, die den Kunden ausfindig macht und zur Zahlung auffordert. Dies geschieht dann auch, aber die Kunden und auch mein Chef sind der Meinung, dass es meine Aufgabe
ist zu schauen, wer, wo tankt und jeden Kunden zu fragen, ob er auch getankt hat.
Ich bin nicht dieser Meinung, denn dann könnte ich ja überall einkaufen gehen und wenn
mich an der Kasse niemand fragt ob ich was gekauft habe, müsste ich nicht bezahlen.
Ist es wirklich meine Aufgabe zu fragen, oder ist der Kunde verpflichtet mir zu sagen
das er auf dieser oder jener Zapfsäule auch getankt hat?
Danke XXXXX XXXXX
M.Hager
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Herr Hager!

Grundsätzlich kommt es an der Tankstelle zu einem mündlichen oder schlüssigen Vertragsabschluss. Schlüssig bedeutet, dass durch Handlungen der Vertrag zu Stande kommt. Indem jemand tankt, gibt er zu verstehen, dass er einen Vertrag abschließen will. Inwiefern Sie das bereits so wahrnehmen können, nämlich ob jemand getankt hat, hängt auch von den Gegebenheiten ab, ob sie diesen sehen können etc. Grundsätzlich wird derjenige, der tankt nicht davon ausgehen müssen, dass sie das immer zuordnen können und sollte es Ihnen daher sagen. Spätestens wenn der Vertrag sehr niedrig ist, müsste diesem auch auffallen, dass der Tank wohl nicht verrechnet wurde. Rein faktisch - vor allem wenn das Problem offensichtlich öfter auftritt - empfielt es sich tatsächlich nachzufragen, einfach weil man sich dergestalt Zeitaufwand und Ärger erspart. Ihr Dienstgeber kann Ihnen selbstverständlich Weisungen erteilen (bzw. Ihnen sagen), wie Sie vorgehen sollen. Unabhängig von Fragen des Vertragsabschlusses mit den Kunden, empfehle ich Ihnen bereits aus arbeitsrechtlichen Gründen derartigen Aufforderungen Ihres Dienstgebers Folge zu leisten. Andernfalls könnte Ihr Dienstgeber Ihnen eines Tages eine förmliche Weisung geben bzw. Sie diesbezüglich verwarnen (oder das Dienstverhältnis auflösen), auch wenn den einzelnen Kunden Aufklärungspflichten treffen.

Ich hoffe Ihre Fragen beantwortet zu haben und bitte Sie die Antwort zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen
Isabelle Pellech
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte/r Herr/Frau Ratsuchende!
Ich bitte Sie noch die Antwort zu bestaetigen.
Mit freundlichen Gruessen
Isabelle Pellech

Ähnliche Fragen in der Kategorie Österreichisches Recht