So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Olaf Götz.

Olaf Götz
Olaf Götz, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 2790
Erfahrung:  Fachanwalt für Sozialrecht
48877684
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
Olaf Götz ist jetzt online.

Ich habe als freie Autorin mehrere Artikel f r ein Magazin

Kundenfrage

Ich habe als freie Autorin mehrere Artikel für ein Magazin verfasst, die von der Chefredakteurin inkompetent und entstellend umgeschrieben wurden. Muss ich mir das gefallen lassen? Welche Möglichkeiten habe ich? Kann ich die Artikel zurückziehen?
LG,
Elisabeth
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  Olaf Götz hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte Ratsuchende,

 

viele Vertäge für freie Autoren sehen eine komplette Abtretung aller Rechte am Artikel vor, da dies einfacher für den Verlag zu handhaben ist.

Ihr Einfluss ist hier sehr begrenzt.

 

Wenn Sie meinen, dass es sich hierbei nicht mehr um Ihren Artikel handelt, können Sie ev. durchsetzen, dass Sie nicht mehr als Autor genannt werden.

 

Auch können Sie eine Gegendarstellung in einer der folgenden Ausgaben bei einem regelmäßig erscheinenden Magazin erwirken. Das Einzelne regelt das jeweilige Landesmediengesetz.

 

 

Insbesondere wenn der Artikel aber schon in den Druck gegangen ist, wird sich der Verlag hier sperren, weil eine nachträgliche Schwärzung der Angaben ihn extrem teuer kommen würde. Hier wäre eine gerichtliche Auseinandersetzung unvermeidlich.

 

Problematisch an der Durchsetzung solcher Ansprüche im Eilverfahren ist, dass Sie sehr schnell (je nach Erscheinungsfolge des Magazins) innerhalb von Tagen bzw. wenigen Wochen reagieren müssen. Ansonsten werden Sie auf das langwierige Hauptsacheverfahren verwiesen, das zumindest bei Gegendarstellungen wenig nützt.

 

Die Obergrenze zum Verlangen einer Gegendarstellung (schriftlich) liegt bei ca. 3 Monaten ab Erscheinungsdatum des Beitrages. Die Gegendarstellung sollte nicht umfangreicher sein, als die ursprüngliche beanstandete Berichterstattung. Sie ist schrifltich und von Ihnen persönlich unterzeichnet zu verlangen.

 

In jedem Fall werden Sie damit rechnen müssen, in Zukunft mit diesem Verlag nicht mehr zusammenarbeiten zu können.

 

Auch sollten Sie überlegen, dass Sie durch derartige öffentliche Aktionen sich ggf. auch bei anderen Verlagen als "Querulant" bemerkbar machen und so ggf. weniger Aufträge bekommen.

 

Je nach Schwere der Verunstaltung Ihrer Artikel sollten Sie sich ggf. an seriöse Verlage wenden, die Korrekturen vor Veröffentlichung Ihnen zur Kenntnis geben.

 

So kenne ich es z.B. vom Heise Verlag. Mir war das auch immer sehr lieb, da man so auf ev. Fehler hingewiesen wurde.

 

Ich weiss allerdings aus Erzählungen andere Autoren, dass dieser Verlag auch deutlich ordentlicher mit Autoren umgeht als viele andere Unternehmen. So kriegt man dort auch als freier Autor einen vernünftigen schrifltichen Autorenvertrag, was offenbar auch nicht branchenüblich ist.

 

Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen.


Bitte vergessen Sie nicht, die Antwort zu akzeptieren. Kostenlose Rechtsberatung ist in Deutschland verboten.


Gruß

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich habe mit dem Verlag keinen Vertrag abgeschlossen, und die Zeitung ist auch noch nicht gedruckt worden. Kann ich meine Artikel zurückziehen? Das Urheberrecht liegt doch bei mir. Muss ich mir eine Entstellung meiner Texte gefallen lassen?
Experte:  Olaf Götz hat geantwortet vor 5 Jahren.

Wenn es keinen beweisbaren Vertrag gibt, ziehen Sie die Artikel zurück.

 

Verbieten Sie der Zeitung schriftlich, diese zu verwenden.

 

Gruß

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wenn ich meine Artikel wegen Verunstaltung zurückziehe: Kann ich dann das vereinbarte Honorar in Rechnung stellen?
Experte:  Olaf Götz hat geantwortet vor 5 Jahren.

Ich denke nein, es sei denn, die Gegenseite wird den Artikel original veröffentlichen wollen.

 

Bei einem nicht schriftlichen Vertrag wird im Zweifel über das Anfallen der Vergütung immer Streit bestehen.

Ich sage nicht, dass Ihnen auf keinen Fall das Honorar zusteht, die Gegenseite wird das aber vermutlich anders sehen, da der Artikel zum Zwecke der Veröffentlichung von hergestellt werden sollte. Das Prozessrisiko dürfte erheblich sein.

 

Gruß

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
< Zurück | Weiter >
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
  • Für mich persönlich war die Antwort sehr hilfreich. Vielen Dank an den Experten! Daniela H. Dortmund
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • troesemeier

    troesemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    192
    selbständiger Rechtsanwalt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von troesemeier

    troesemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    192
    selbständiger Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von SchiesslClaudia

    SchiesslClaudia

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    322
    zwei Fachanwaltstitel
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/CH/chiessl/2015-7-17_7493_resizedimage.64x64.jpg Avatar von RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    76
    langjährige Erfahrung als Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    831
    Staatsexamina
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/Jason2016/2013-3-17_141035_IMG1566.64x64.JPG Avatar von RA Schröter

    RA Schröter

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    617
    Studium des österreichischen Rechtes
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/a.merkel/bwbilda.jpg Avatar von a.merkel

    a.merkel

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    583
    Master of Law (LL.M. Eur.)
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/ragrass/2010-10-19_19578_php8zOcfy_c2AM.jpg Avatar von anwalt-hilft

    anwalt-hilft

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    68
    Promotion (laufend) Uni Linz
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Österreichisches Recht