So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 192
Erfahrung:  selbständiger Rechtsanwalt
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

Hallo! Wir haben zwei Notebooks gekauft w hrend der Garantiezeit

Kundenfrage

Hallo! Wir haben zwei Notebooks gekauft während der Garantiezeit gingen beide kaput. Dann bekamen wir ein Schreiben das eine Rep. unwirtschaftlich ist und wir dürften uns zwei Neue aussuchen. Jedoch hatt ein Notebook eine defekte Festplatte. Also brachten wir diesen heute zum Händler zurück. 2 Tage nach dem Kauf. Und uns wurde gesagt wir müssen dieses Notebook zur Rep. schicken. Ist es denn nicht so das, wenn Die mir eine defekte Ware verkaufen das ich diese umtauschen darf. Die Verkäuferin hat gesagt nein da wir es erst zuhause festgestellt haben. Stimmt das, und müssen Die mir nicht einen neuen geben ? Immerhin haben Sie mir eine defekte ware verkauft. Welche möglichkeiten haben wir als Käufer? M.f.G. Eli
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende!

Im Endeffekt ist zwischen Garantie und Gewährleistung zu unterscheiden. Die Gewährleistung besteht aufgrund gesetzlicher Bestimmungen und ist daher vereinfacht gesprochen "Ihr Recht", die Garantie kann vom Hersteller gewährt. Die Gewährleistungsfrist beträgt grundsätzlich bei beweglichen Gegenständen wie einem Laptop 2 Jahre ab Übergabe der Sache. In den ersten 6 Monaten nach Übergabe der Sache, wird vermutet, dass der Mangel bereits bei Übergabe der Sache bestanden hat.

Im Rahmen der Gewährleistung wird zwischen so genannten primären und sekundären Gewährleistungsbehelfen unterschieden. Die primären Gewährleistungsbehelfe sind Austausch und Reparatur und die sekundären Wandlung (das heisst die Auflösung des Vertrags, Geld und Sache werden zurückgestellt) und Preisminderung.
Primärer Gewährleistungsbehelf bedeutet, dass bei einem Gewährleistungsfall primär der Austausch oder die Reparatur zu erfolgen hat und erst wenn dies scheitert, die sekundären Gewährleistungsbehelfe zum Tragen kommen. Ich verstehe Sie so, dass bereits einmal ein Austausch der Geräte erfolgt ist und dass eines der neuen Geräte wiederum eine fehlerhafte Festplatte hat. Insofern wäre der primäre Gewährleistungsbehelf des Austauschs durch die Übergabe eines erneut fehlerhaften Notebooks gescheitert und sie müssten einen Reparaturversuch nicht zulassen. Sollten Sie am Vertrag festhalten wollen, könnten Sie auch den Austausch der Sache verlangen, weil eine Reparatur nicht tunlich erscheint. Wenn aber bereits ein Austausch erfolgt ist, müssen Sie einen weitern Austausch oder eine Reparatur nicht mehr zulassen (das hätten Sie dann bereits einmal getan) und könnten - weil es sich um keinen geringfügigen Mangel handelt - auch die Wandlung des Vertrags (= Aufhebung des Vertrags, Rückgabe des defekten Geräts und Rückerstattung des Kaufpreises an Sie) verlangen.

Ich hoffe Ihre Frage beantwortet zu haben. Sollten Sie ergänzend etwas wissen wollen, bitte ich um kurze Nachricht.

Mit freundlichen Grüßen
Isabelle Pellech