So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an commodorenikolaus.
commodorenikolaus
commodorenikolaus, Rechtsanwalt
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 607
Erfahrung:  Hauptgebiete: Scheidungsrecht, Vertragsrecht, Baurecht
54157092
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
commodorenikolaus ist jetzt online.

habe im dez.2010 einen hausanteil in ungarn gekauft privat

Kundenfrage

habe im dez.2010 einen hausanteil in ungarn gekauft privat um 20.000 euro - 10.000 bereits als hausanteil überwiesen und über den rest eine mündliche vereinbarung getroffen in ratenzahlungen die mir offen stehen. nun bin ich aber in finanziellen schwierigkeiten und will von diesen vertrag zurück treten und mein geld retour haben.der verkäufer hat mir ein angebot gemacht abzüglich seinen spesen und wertverminderung von 8.000 euro mir zu ertatten bei einen rückkauf.ist das so in ordnung oder soll ich es über das gericht probieren dass ich alle 10,000 retour bekomme oder es so annehmen
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  commodorenikolaus hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender!

Das ist eine gute Frage!

Ist im Kaufvertrag ein Rücktritt vorgesehen?

Ist im Kaufvertrag geregelt,welches Recht anzuwenden ist?

Mit freundlichen Grüssen

Dr.Nikolaus Frank

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
der vertrag liegt noch beim verkäufer nein es gibt kein rücktrittsrecht darin und auch keine rechte angegeben , sondern nur die art des kaufes vom hausanteil und wieviel , ein zehntel,bitte konkrete antwort darauf ob ich chancen aufs ganze geld habe danke
Experte:  commodorenikolaus hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender!

Ich gehe davon aus,dass ungarisches Recht auf diesen Vertrag und den Rücktritt anzuwenden sein wird.Mir ist ungarisches Recht nicht geläufig,jedoch bei österreichischem Recht würde ich Ihnen raten,das Angebot mit einem Verlust von

€ 2.000 anzunehmen.Soweit ich weiss,dauern Zivilverfahren in Ungarn noch länger als in Östrreich- auch ein Argument,das Angebot anzunehmen.

Ich hoffe,Ihre Frage somit beantwortet zu haben und ersuche in diesem Fall die Antwort zu akzeptieren.

Wenn Sie noch Zusatzfragen haben,werde ich diese gerne ohne Kosten beantworten.

Mit freundlichen Grüssen

Dr.Nikolaus Frank