So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Dr. Lintschi...
RA Dr. Lintschinger, MSc
RA Dr. Lintschinger, MSc, Dr.
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 36
Erfahrung:  Rechtsanwalt
53115013
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
RA Dr. Lintschinger, MSc ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren Doktoren! Ich habe eine Online

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren Doktoren!

Ich habe eine Online Pockerseite besucht. Habe auf meinem Acount € 1.000,-- gehabt.
Wollte mir das Geld dann ausbezahlen lassen. Die Verantwortlichen haben daraufhin mein Online Konto und mein Geld einfrieren lassen. (Verdacht auf Geldwäsche)

Was kann ich jetzt machen. Gibt es eine möglichkeit, dass ich mein Geld von denen bekomme???

Besten Dank im Vorraus
Nevi
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  RA Dr. Lintschinger, MSc hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Herr Ratsuchender!

 

Sie können auf Vertragserfüllung klagen, wenn der Online-Betreiber Ihnen das Geld nicht ausbezahlt und er zur Einbehaltung des Betrages nicht vertraglich berechtigt ist. Ob der Betreiber über ein Zurückbehaltungsrecht verfügt, ergibt sich aus den AGB. Dort findet sich wahrscheinlich eine Regelung, inwieweit der Online-Betreiber befugt ist, bei Verdacht auf Geldwäsche die Auszahlung zu verweigern. Es sollten sich dort auch Regelungen finden, wie der Verdacht auf Geldwäsche ausgeräumt werden kann. Ist dies nicht der Fall, würde ich den Online-Betriber per Einschreiben kontaktieren und die Auszahlung des Betrages verlangen oder begehren, dass der Betreiber bekannt gibt, welche Informationen er benötigt. Setzen Sie in Ihrem Schreiben eine Frist unter Klagsandrohung. Ob Sie in Österreich klagen können und ob gegebenenfalls auch österreichisches Recht anwendbar ist, kann aus der Ferne nicht beurteilt werden. Gerne stehe ich Ihnen in dieser Angelegenheit aber auch persönlich zur Verfügung. Meine Kontaktdaten finden Sie auf meiner Homepage.

 

Ich bitte um Verständnis, dass ich ohne Kenntnis des Vertrages hier nur eine erste Einschätzung geben konnte. Die hier erteilte Auskunft kann eine ausführliche anwaltliche Beratung nebst Prüfung aller Unterlagen nicht ersetzen. Bitte beachten Sie auch, dass bereits geringfügige Änderungen des geschilderten Sachverhaltes zu anderen rechtlichen Ergebnissen führen können. Für etwaige Rückfragen stehe ich Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung. Über eine rasche Akzeptierung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Clemens Lintschinger

www.ra-lintschinger.at