So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 192
Erfahrung:  selbständiger Rechtsanwalt
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, gibt es in der sterreichischen

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,
gibt es in der österreichischen Bauordnung bzw. in der niederösterreichischen eine Definition/Beschreibung einer Badehütte. Ich wohne in Niederösterreich (Altenberg) im Gemeindegebiet von St.Andrä/Wördern. Mein Haus befindet sich im sognannten Bausonderland-Badehütte. Die Bauordnung sagt aus, dass wir das maximal 80m2 verbaut werdeen kann, was sicherlich keiner Badehütte entspricht. Durch die Bezeichnung Badehütte sind wir von der Wohnbauförderung in Niederösterreich ausgeschlossen obwohl die unser Hauptwohnsitz ist und natürlich auch winterfest.
Für ein kurze Antwort wäre ich sehr dankbar
Beste Grüsse
Gottfried Heider ([email protected])
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Herr Heider!

Leider kann ich Ihre E-Mail-Adresse nicht lesen, weil diese in diesem Forum anonymisiert wird.

Eine wirkliche Definition einer Badehütte gibt es in der NÖ BauO nicht.
Das NÖ Raumordnungesetz sieht zwar gewisse Arten von Sonderbauland vor, allerdings nicht ausdrücklich " Sonderbauland-Badehütte", das heisst aber nicht dass es nicht für bestimmte Arten von Bauten Sonderbauland gibt.

Ich empfehle Ihnen mit der Angelegenheit einen Anwalt Ihres Vertrauens zu konsultieren, weil Sie wahrscheinlich mit der Sache alleine nicht weiterkommen werden. Ich bitte Sie um Verständnis, dass das den Rahmen dieses Forums sprengen würde und man sich dies genauer ansehen müsste. Sollten Sie dies wünsXXXXX, XXXXXn können Sie sich gerne an mich wenden.

Ich hoffe Ihnen aber einen ersten Einblick gegeben zu haben.

Mit freundlichen Grüßen
Isabelle Pellech

Verändert von RA Mag. Isabelle Pellech, LL.M. am 08.01.2011 um 11:21 Uhr EST