So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 192
Erfahrung:  selbständiger Rechtsanwalt
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

Guten Tag! Meine Frage Ich habe vor ca. drei Jahren einen

Kundenfrage

Guten Tag! Meine Frage: Ich habe vor ca. drei Jahren einen Artikel für ein (unbedeutendes) Print-Magazin geschrieben und wurde damals von der Chefredakteurin gebeten, ihr ein Bild von mir zu schicken. Auf der Homepage des Magazins kann man mein Bild allerdings nach wie vor finden. Mein Problem ist eigentlich das, dass bei Google gleich als erstes Suchergebnis zu meinem Namen dieses Bild erscheint. Ich habe mittlerweile meine Nase operieren lassen, mir die Zähne richten lassen etc. pp, und ich will einfach nicht, dass ein Bild von mir aus alten Zeiten bei Google erscheint. Kann ich den Herausgeber des Magazins dazu auffordern, das Bild aus dem Internet zu entfernen, bzw. zumindest etwas dagegen zu machen, dass das Bild bei Google im Zusammenhang mit meinem Namen erscheint? Schließlich habe ich nie jemandem das Recht gegeben, dieses Bild im Internet zu veröffentlichen, da es sich um ein PRINT-Magazin handelt.
Schon im Voraus herzlichen Dank für Ihre Hilfe!! Freundliche Grüße!
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r!

 

Im Prinzip besteht Ihrerseits ein Recht am eigenen Bild, weshalb Sie die Entfernung verlangen können. Insofern würde ich Ihnen empfehlen, sollte zunächst sichergestellt werden, dass das Print-Magazin Ihr Foto von seiner Website nimmt. Dies kann das Printmedium sehr schnell veranlassen und hat dieses vielleicht bereits selbst getan.

 

Das Problem ist, dass sich Ihr Bild wahrscheinlich noch im Cache befindet, so dass immer noch Bilder oder auch ganze Seiten, die eigentlich nicht mehr im Netz sind und sich auf der eigentlichen Website nicht mehr befinden, doch noch über Suchmaschinen wie Google abrufbar sein können. Nachdem die Nachfrage beim Verlag nicht gefruchtet hat, würde ich Ihnen raten, dass Sie sich direkt an Google zu wenden, falls sich das Bild noch im Cache befindet.

 

Ansonsten sollten Sie das Bild aufrufen und schauen unter welchen Websites, dieses noch abrufbar ist. Man könnte dann herausfinden, wer die Website betreibt und bitten diesen Inhalt von der Website zu nehmen, wenn das nicht fruchtet, könnte man den Provider herausfinden und hier allenfalls versuchen eine Sperre zu erwirken.

 

Sollte sich herausstellen, dass Ihr Foto noch auf der Website des Printmagazins ist und aus diesem Grund von Google als Suchmaschine noch gefunden werden, könnte man selbstverständlich auch das Print-Magazin im Wege eines anwaltlichen Schreibens auffordern, die weitere Veröffentlichung zu unterlassen bzw. eine Unterlassungserklärung abzugeben. Selbstverständlich könnten Sie auch selbst ein Schreiben an das Magazin richten und dieses auffordern, Ihr Foto von der Website zu nehmen bzw. auch zu veranlassen, dass dieses nicht mehr aufrufbar ist und die dafür notwendigen Schritte zu setzen. Sie sollten in diesem Fall eine Frist setzen und das Schreiben als Einschreiben versenden.

 

Ich bitte Sie um Verständnis, dass ich hier nur eine Ersteinschätzung geben kann und dass dies eine Gesamtprüfung durch einen Anwalt nicht ersetzt. Ich stehe Ihnen gerne für eine weitere Beratung auch persönlich zur Verfügung.

 

Ich hoffe Ihre Frage beantwortet zu haben und bitte Sie die Antwort zu bestätigen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Isabelle Pellech

 



Verändert von RA Mag. Isabelle Pellech, LL.M. am 02.01.2011 um 21:19 Uhr EST
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Viiiiiiiiiiiiiiiiiieeeeeeeeeeeeelen Dank für die schnelle Hilfe!!!
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
sehr gerne und einen schönen Abend!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Österreichisches Recht