So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 192
Erfahrung:  selbständiger Rechtsanwalt
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

Ich bin auf einem ausl ndischen Betr ger reingefallen der mir

Kundenfrage

Ich bin auf einem ausländischen Betrüger reingefallen der mir Reise Schecks gesendet hat weil er angeblich mein Foto für wwerbe zwecke nutzen wollte!Habe leider aus naivität die schecks bei der Bank eingelöst und werde jetzt wegen Betrugs von der Bank angeklagt da die Schecks gefälscht waren!Wie und wo kann ich mir hilfe holen bzw. bekomm ich einen Pflichtverteitiger?wie komm ich zu diesen?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrte Ratsuchende!

 

Die Bank wird aller Voraussicht nach eine Anzeige an die Staatsanwaltschaft machen. Die Staatsanwaltschaft würde in weiterer Folge ein staatsanwaltliches Ermittlungsverfahren einleiten und Ermittlungen beauftragen wird. Dabei wird es voraussichtlich zu einer Einvernahme von Ihnen Seitens der Polizei oder Staatsanwaltschaft kommen. Wenn sich der Verdacht wegen Betrugs auf dieser Ebene ausräumen lässt und die Staatsanwaltschaft daher zu dem Schluss kommt, dass Sie das Delikt nicht begangen haben oder nicht genügend Beweise vorliegen, wird das Verfahren eingestellt. Umgekehrt, das heisst, wenn sich der Verdacht erhärtet, dann erhebt die Staatsanwaltschaft Anklage. Das heisst erst mit Erhebund der Anklage gegen Sie wird vom Gericht eine Verhandlung ausgeschrieben.

 

Die Beigebung eines Verfahrenshilfeverteidgers können Sie mittels eine Antrags auf Bewilligung der Verfahrenshilfe beantragen. Hierzu gibt es ein eigenes Formular. Am

besten informieren Sie sich beim zuständigen Gericht. Abhängig von der Schwere des Ihnen letztlich vorgeworfenen Delikts könnte es auch zu einer amtswegigen Beigebung kommen. Es kann sein, dass sie bei einer Einvernahme gefragt werden, ob Sie die Beigebung eines Verfahrenshilfeverteidigers beantragen wollen.

 

Es ist zu empfehlen, dass Sie sich bereits vor einer Aussage bei der Polizei an einen Rechtsanwalt wenden sollten, um diesen Fall zu besprechen. Gerne können Sie sich auch an mich wenden, wobei dies aber nicht im Falle einer Beigebung als Verfahrenshilfeanwalts möglich wäre. Im Falle der Bewilligung eines Antrags auf Verfahrenshilfe wird Ihnen ein Anwalt zugeteilt.

 

Sie sollten auch sämtliche Korrespondenz aufheben, die Sie mit dem ausländischen Betrüger hatten und die belegt, dass Sie auf diesen reingefallen sind.

 

Ich hoffe Ihnen einen ersten Einblick gegeben zu haben. Ich bitte Sie um Verständnis, dass diese Antwort eine Prüfung durch einen Anwalt und allenfalls Vertretung durch einen Anwalt nicht ersetzen kann. Es ist zu empfehlen, dass Sie sich ehestmöglich an einen Anwalt Ihres Vertrauens wenden.

 

Mit freundlichen Grüßen

Isabelle Pellech



Verändert von RA Mag. Isabelle Pellech, LL.M. am 16.12.2010 um 08:22 Uhr EST
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrte Ratsuchende,

 

Ich bitte Sie die Antwort zu akzeptieren, wenn Sie mit dieser zufrieden sind.


Mit freundlichen Grüßen

 

Isabelle Pellech