So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 192
Erfahrung:  selbständiger Rechtsanwalt
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

Hallo!!! Ich hab mal eine frage. es geht darum das ich meinen

Kundenfrage

Hallo!!!

Ich hab mal eine frage. es geht darum das ich meinen ex freund sachen geborgt habe die ich schon seit 10 wochen versuche zurück zu bekommen was kann ich am besten tun jetzt!!

mfg Frau weixler
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  Guests hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrte Frau Weixler!

Hier besteht grundsätzlich die Möglichkeit eine Eigentumsklage gegen ihren Ex-Freund einzubringen. Die Eigentumsklage ermöglicht es dem Kläger sein Eigentum vom Inhaber der Sache herauszuverlangen. Die Klage setzt voraus, dass sie selbst Eigentümerin der von Ihnen Ihrem Ex-Freund geborgten Sachen sind. Dies müssten Sie im Streitfall auch beweisen, was mitunter schwer sein kann. Der Beweis kann z.B. durch die Vorlage von Rechnungen erfolgen. Die Klage selbst ist in § 366 Allgemeines Bürgerliches Gesetzbuch geregelt. Die Klage scheitert aber dann, wenn der Beklagte also Ihr Ex-Freund Ihnen gegenüber ein Recht hat, die Sache bzw. Sachen zu besitzen. Von letzterem Fall gehe ich nach den von Ihnen gegebenen Informationen aber nicht aus. Wenn Ihr Ex-Freund für die Sachen einen Aufwand tätigen musste, könnte er sich allenfalls auf ein Zurückbehaltungsrecht an der jeweiligen Sache berufen, das heisst er könnte einwenden, dass er die Sache(n) nicht herausgeben muss solange er nicht gleichzeitig seines Anspruch ersetzt erhält. Auch hierfür besteht nach dem was Sie geschrieben haben kein Anhaltspunkt.

Vor Klagseinbringung sollte Ihr Ex-Freund schriftlich aufgefordert werden, die Sachen an Sie zurückzustellen. Hier könnte allenfalls ein Schreiben eines Anwalts hilfreich sein, vor allem um auszudrücken, dass es Ihnen ernst ist und um sicherzustellen, dass das Schreiben richtig formuliert ist. Allenfalls reicht ein derartiges außergerichtliches Aufforderungsschreiben aus, um Ihre Sachen von Ihrem Ex-Freund zurückzuerhalten.

Abschließend bitte ich Sie um Verständnis, dass dies nur eine erste Einschätzung ist und dass dies eine Detailprüfung Ihres Falles nicht ersetzen kann und die gegenständliche Beurteilung daher eine persönliche Beratung zur Erhebung aller möglicherweise sonst noch relevanten Details, nicht ersetzen kann.

Ich hoffe Ihre Frage beantwortet zu haben.

Mit freundlichen Grüßen