So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Dr. Lintschi...
RA Dr. Lintschinger, MSc
RA Dr. Lintschinger, MSc, Dr.
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 36
Erfahrung:  Rechtsanwalt
53115013
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
RA Dr. Lintschinger, MSc ist jetzt online.

Guten Abend! Ich habe eine Frage! Bei uns wurde am Produktionsgel nde

Kundenfrage

Guten Abend!
Ich habe eine Frage! Bei uns wurde am Produktionsgelände Haschisch angebaut, ich habe sofort Anzeige erstattet! Wir haben mit der Polizei stillschweigen vereinbart, damit diese den Täter finden!
Jetzt werden Unwahrheiten verbreitet, und ich und mein Bruder (Ich habe ein Sägewerk, mein Bruder arbeitet auch dort) sollen damit gehandelt haben. Was nicht stimmt.
Ich weiß wer diese Unwahrheiten verbreitet, kann ich diese auf Rufschädigung als Privatperson und Rufschädigung meines Unternehmen verklagen? Wie würden sie vorgehen?
mfg
Markus Bauer
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  RA Dr. Lintschinger, MSc hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Herr Ratsuchender!

 

Sie könnten nach § 1330 ABGB auf Unterlassung und allenfalls auf Schadenersatz klagen. Weiters sind in Ihrem Fall auch strafrechtliche Ansprüche denkbar [zB. Privatanklage wegen Ehrenbeleidigung bzw. Kreditschädigung].

 

Beachten Sie aber, dass die Gegenseite von Ihrer Vereinbarung mit der Polizei nichts wissen musste und Sie das Kostenrisiko tragen.

 

Sollten Sie gerichtliche Schritte setzen wollen, wäre in Ihrem Fall jedenfalls eine Konsultation eines Anwalts erforderlich.

 

Mit freundlichen Grüßen

Clemens Lintschinger

Rechtsanwalt

www.ra-lintschinger.at