So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Dr. Lintschi...
RA Dr. Lintschinger, MSc
RA Dr. Lintschinger, MSc, Dr.
Kategorie: Österreichisches Recht
Zufriedene Kunden: 36
Erfahrung:  Rechtsanwalt
53115013
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Österreichisches Recht hier ein
RA Dr. Lintschinger, MSc ist jetzt online.

Hallo erstmal!! bei meinem Vater wurde nach einer Melanomoperation

Kundenfrage

Hallo erstmal!! bei meinem Vater wurde nach einer Melanomoperation während des stationären Aufenthaltes beim Spülen der Wunde abgetrennter Fingerling eines Plastikhandschuhes vergessen. Die Wunde ist trotzdem zugheilt und nach einer Woche entleerte sich sehr vile Eiter und es konnte der Fingerling geborgen werden.
Mich würde interressieren wieviel Schmerzensgeld man dafür verlangen kann, da mein vater deswegen auch starke Schmerzen hatte, immer wieder fieberte, und insgesamt 6 Wochen Antibiotika einnehmen musste und dadurch an Durchfall litt.
Ich bin selbst Ärztin in diesem Hause, wo dies passiert,jedoch an einer anderen Abteilung.
Die ganze sache wird über die Haftpflichtversicherung des hauses abgewickelt, da ich keine Klage über den Patientenanwalt durchführen will. Was können wir fordern???
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Österreichisches Recht
Experte:  RA Dr. Lintschinger, MSc hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrte Ratsuchende,

der übliche (aber nicht verbindliche) Richtwert ist wie folgt:

100 € / Tag leichte Schmerzen

200 € / Tag mittlere Schmerzen

300 € / Tag strake Schmerzen

Im Streitfall wird das Ausmaß und die Dauer der Schmerzen von einem gerichtlichen Sachverständigen ermittelt.

Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe, ersuche ich um Bestätigung der Antwort.

Mit freundlichen Grüßen

Clemens Lintschinger

www.ra-lintschinger.at