So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an docexpert1.
docexpert1
docexpert1, Dr. Med.
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Zufriedene Kunden: 1077
Erfahrung:  Facharzt für Innere Medizin,Psychosomatik,Diabetologie. 22 Jahre Erfahrung in allgemeinmedizinisch-internistischer Praxis
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Innere und Allgemeinmedizin hier ein
docexpert1 ist jetzt online.

Habe am Freitag meine Blutwerte bekommen (1x großes

Beantwortete Frage:

Habe am Freitag meine Blutwerte bekommen (1x im Jahr großes Blutbild)
Kurz zur Vorgeschichte: Ich bin 47 Jahre alt, 164 cm groß und habe in diesem Jahr mein Gewicht von 94 kg auf 67 kg reduziert. Habe im Juli angefangen, meine Ernährung umzustellen. Esse jetzt proteinlastiger. Momentan nehme ich 140 - 200 g Proteine pro Tag zu mir. Außerdem mache ich 12 - 15 Stunden die Woche Sport, überwiegend Ausdauer. Im September habe ich dann noch aufgehört zu rauchen. Alles in allem fühle ich mich fit wie ein Turnschuh und so gut, wie seit 15 Jahren nicht mehr. So weit so gut.
Das Blutbild war zunächst auch toll, da meine Cholesterinwerte sich meiner Meinung nach sehr gut entwickelt haben, im Vergleich zum Vorjahr:
Cholesterin von 284 auf 165 runter
HDL-Cholesterin von 30 auf 40 hoch
LDL-Cholesterin von 200 auf 102 runter
Non-HDL-Cholesterin von 253 auf 125 runter
Meine Ärztin wollte mir letztes Jahr erzählen, dass ich meine Cholesterinwerte nur mit Medikamenten in den Griff bekomme. Stimmt so nicht, das neue Blutbild beweist, dass es mit Ernährung genauso gut, wenn nicht besser, klappt.
Allerdings haben sich jetzt meine Leberwerte signifikant verschlechtert:
Bilirubin gesamt von 0,25 auf 0,21 runter
Gamma-GT von 79 auf 86 rauf
GOT (ASAT) von 28 auf 93 rauf
GPT (ALAT) von 21 auf 161 rauf
Kann das am Eiweiß und dem Sport liegen? Ist es möglicherweise eine Fructoseintoleranz? Ich esse seit der Umstellung sehr viel mehr Obst und Gemüse als früher.
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Experte:  docexpert1 hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r), Vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer

Die Verschlechterung der leberspezifischen Enzyme (Leberwerte) würde auch ich auf Ihre proteinlästige Ernährung zurückführen. Vielleicht spielt ja auch ein Diätpräparat eine Rolle.

Ich gehe hierbei davon aus, dass ein erhöhter Alkoholkonsum auszuschliessen ist.

Zu denken ist auch an eine Infektion der Leber, weshalb ich -auch im Hinblick auf eine eventuelle Infektionsgefährdung anderer- auf eine Kontrolluntersu*****, *****n auch mit Ausschluss einer Hepatitis A, B oder C deutlich vor dem 4.12. drängen würde. Ggfs würde ich mich hierzu auch an einen anderen Arzt wenden.

Eine Fructoseintoleranz halte ich als Ursache für insgesamt sehr unwahrscheinlich, und sollte erst am Ende der Ausschlussdiagnostik stehen.

Ich hoffe Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen. Mit freundlichen Grüßen

docexpert1 und weitere Experten für Innere und Allgemeinmedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.