So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Zufriedene Kunden: 24816
Erfahrung:  Innere- und Allgemeinmedizin, Schmerztherapie,Sexualmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Innere und Allgemeinmedizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Frage an Wundspezialisten Sehr geehrte Ärzte und Ärztinnen,

Kundenfrage

Frage an Wundspezialisten
Sehr geehrte Ärzte und Ärztinnen,
Ich bin seit 10 Monate träger eines AICD 1sonden System.
Vor 2 Monate wurde meine ICD Wunde nochmals geöffnet und das Aggreagat tiefer gelegt, aufgrund einer Wundheilungsstörung.
Danach ist die Wunde gut abgeheilt.
Leider ist die Narbe sehr empfindlich auf Reibung, so das leichtes reiben mit ein Tupfer schon ausreicht, das die Wunde wieder aufgeht und Blutet.
Ich habe meine Wunde mit einem Tupfer Desinfiziert, und dabei ist die Wunde oberflächlich wieder aufgerissen und hat leicht geblutet.
Mittwoch habe ich ein Termin in der Klinik für eine wundkontolle.
Meine frage an Sie,
Besteht die grosse gefahr das ich durch die oberflächlich offene Wunde eine Infektion der Sonden erleide? (Sonden Endokarditis)
Auch wenn dies nur oberflächlich ist ? Bzw. Können da durch bakterien das Aggreat und die Sonden erreichen?
Ich desinfiziere die Wunde mit Ocentiderm jeden Tag bis alle 2 Tage, und decke dies dann immer mit einen Sterilen Wundverband ab.
Und wieso geht meine Wunde immer wieder auf, sobald die wunde mit der kleinsten Reibung in berührung kommt. Ist dies normal?
Hier sehen sie ein aktuelles bin von meiner Wunde, die wieder durch reibung aufging.
Bild: http://de.share-your-photo.com/img/c84f30845a.jpg
Es wäre Nett wenn Sie sich dieses Bild anschauen könnten, und mir sagen könnten wie dies in Ihren Augen aussieht
Ich bedanke ***** ***** herzlich.
Mit freundlichen Grüßen
Gepostet: vor 18 Tagen.
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Anbei das aktuelle Foto der Wunde von heute.
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 18 Tagen.

Guten Tag,

Die Wunde ist zweifellos nicht in Ordnung, aber so oberflächlich, dass Sie, soweit man das beurteilen kann, nicht zu einer Besiedelung von Aggregat oder Sonde mit Bakterien führen könnte. Dennoch: Falls es zu einer Überwärmung oder roten Schwellung käme, wäre ein schneller Arztbesuch sinnvoll.

Hauptgrund für die Empfindlichkeit der Narbe können zwei sein : Eine Infektion, die man mittels eines Abstriches feststellen und gezielt behandeln könnte, und eine Unverträglichkeit des sich selbst auflösenden Nahtmaterials. Im zweiten Falle müsste man die Wunde noch einmal öffnen und alle Restfäden entfernen. Darüber kann man nachdenken, wenn man keine Infektion findet.

Die Wunde sollte mit einem sterilen Verband geschützt werden.

Alles Gute!

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Guten Tag Frau Dr. Gehring,Vielen Dank für Ihre Antwort.Bei der Implantation am 23.01. wurden selbstauflösende Nähte benutzt. Da durch hatte ich 6 monate eine Wundheilungsstörung mit immer wieder oberflächliches aufgehen der Wunde, da ich die Nähte nicht vertragen habe. Diese wurde vor 2 Monate korrigiert und nochmals geöffnet und das Aggregat tiefer gelegt, da es genau mitten unter der Narbe war. Bei der jetzigen operation vor 2 Monate wurden Nähte benutzt, die mir nach 10 Tage gezogen wurden.
Ich hatte momentan also keine selbstauflösene Nähte mehr drin.Die wunde hat auch wunderbar verheilt, aber sobald man mit eine kompresse leicht drüber reibt, öffnet sich sofort wieder die Wunde und es fängt anzu bluten.Eine infektion wurde bei der ersten operation ausgeschlossen
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 18 Tagen.

Normalerweise näht man in mehreren Schichten, interessant sind also die inneren Nähte! Umso eher, da Sie jetzt schreiben, dass Sie die selbst auflösenden Hautnähte schon nicht vertragen haben.

Eine Überempfindlichkeit gegen Octeniderm wäre noch zu erwägen, hier wäre die alleinige Abdeckung mit z. B. Urgocell Silber zu erwägen.

Ich wünsche Ihnen alles Gute und danke für eine freundliche Bewertung meiner Beratung.

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Welcher Wundverband von Urgocell Silber empfehlen sie denn ? Da gibt es mehrere sortren
Also wie heisst der genaue Name oder Pzn?
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 17 Tagen.

02426140 oder größer, falls nötig.

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 15 Tagen.

Guten Abend

Gern war ich für Ihre Frage da, habe Ihnen wieder und wieder geantwortet, und ich hoffe, meine Antwort war für Sie hilfreich. Dann bitte ich nun um ein Feedback in Form einer positiven Bewertung. Ohne diese erhalte ich keinen Cent Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe, was hoffentlich nicht in Ihrem Sinne ist. Sollten Sie noch weitere Informationen benötigen, zögern Sie bitte nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Schreiben Sie sie einfach und die Textbox und drücken Sie den "Antworten"- Button. Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer,

Ihre Dr. Gehring