So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Zufriedene Kunden: 24367
Erfahrung:  Innere- und Allgemeinmedizin, Schmerztherapie,Sexualmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Innere und Allgemeinmedizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo liebes Ärzte Team, ich hab da mal eine Frage zum Thema

Kundenfrage

Hallo liebes Ärzte Team,
ich hab da mal eine Frage zum Thema Verdauung. Ich habe ständig einen (aufgeblähten?) Bauch, der sich auch irgendwie hart anfühlt, ähnlich wie bei einer Schwangerschaft, was ich aber ausschließe, ich bin 46Jahre alt und weiblich. Auch mein Stihgang hat sich verändert, er war immer sehr weich, ist jetzt aber eher fest, dunkelbraun und irgendwie gummiartig, dieses gummiartige habe ich ein wenig der Einnahme von Flohsamenschalen zugeordnet, wobei ich sehr gut erkennen kann ob nun die Flohsamenschalen oder normaler Stuh kommt, weil nirgends kommt zuerst fester, dunkler, Stuhl in Firm von gepressten Köreln und hinterher heller weicher Stuhl, in dem die Flohsamenschalen gut erkennbar sind.
Vielleicht können Sie mir einen Eatgeben woran es liegt, oder was ich tun kann
LG
Gepostet: vor 23 Tagen.
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 23 Tagen.

Guten Tag,

Es kann sich hier um alles Mögliche handeln, von einer unerkannten Magenblutung (die macht schwarzen klebrigen Stuhl) bis zu einer leichten Darmentzündung oder einer Nahrungsmittelunverträglichkeit. Auch eine Gallenfunktionsstörung kann so etwas verursachen. Sie brauchen einen Ultraschall, eine Blut und eine Stuhluntersuchung. Findet man hier nichts, wäre eine Magenspiegelung und evtl. auch eine Darmspiegelung sinnvoll

Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Hallo Frau Dr. Gehring,Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort, eine Magenspiegelung hatte ich im Dezember, mit keinem größeren Befund, außer Helicobater, die ich durch eine Antibiotikumkur, losgeworden bin. Danach ging es mir auch gut, das momentane Problem besteht seit ca. 3 bis 4 Wochen. Nun gut werde mir dann mal einen Termin bei meinem Hausarzt machen und ihm das Problem schildern. Trotzdem vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
A.R.
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 23 Tagen.

Gern geschehen. Auf keinen Fall bitte den Test auf okkultes Blut im Stuhl vergessen.

Ich danke ***** *****ür eine freundliche Bewertung meiner Hilfe und wünsche Ihnen das Allerbeste!

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 21 Tagen.
Guten Tag, Gern war ich für Ihre Frage da, und ich hoffe, meine Antwort war für Sie hilfreich. Dann bitte ich nun um ein Feedback in Form einer positiven Bewertung.Ohne diese erhalte ich keinen Cent Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe, was hoffentlich nicht in Ihrem Sinne ist. Sollten Sie noch weitere Informationen benötigen, zögern Sie bitte nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Schreiben Sie sie einfach und die Textbox und drücken Sie den "Antworten"- Button. Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer, Ihre Dr. Gehring

Ähnliche Fragen in der Kategorie Innere und Allgemeinmedizin