So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Zufriedene Kunden: 24669
Erfahrung:  Innere- und Allgemeinmedizin, Schmerztherapie,Sexualmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Innere und Allgemeinmedizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Guten Tag, beim Kieferchirurgen wurde ein Röntgenbild

Kundenfrage

Guten Tag, beim Kieferchirurgen wurde ein Röntgenbild angefertigt und um seitlichen kiefergelenk beidseits Verkalkungen zum Hals hingehend bestgestellt. Mrt wurde gemacht mehrere beidseits vergrösserte lymphknoten vervikal festgestellt. Die Verkalkunge waren bei mrt nicht sichtbar und der Arzt meinte sind die jetzt plötzlich weg. Was muss ich den jetzt tun?

Gepostet: vor 10 Monaten.
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 10 Monaten.

Guten Tag,

Verkalkungen können nicht einfach verschwinden, also entweder hat der Kieferchirurg sein Röntgenbild falsch interpretiert, oder die Verkalkungen sind so zart, dass sie im MRT nicht aufgefallen sind. So, wie Sie die Verkalkungen beschrieben haben, könnten es zarte Kalkspangen in den Halsschlagadern sein. Um diese genauer anzusehen, eignet sich ein MRT nicht. Es gibt mehrere Möglichkeiten. Sie könnten das Röntgenbild des Kieferchirurgen entleihen und einen Radiologen bitten, ein Blick darauf zu werfen. Er könnte dann sagen, zu welchen Strukturen die Verkalkungen gehören und entsprechende weitere Diagnostik vorschlagen, z. B. eine Kontrastmitteluntersuchung. Einfacher aber ist es, die Halsschlagadern mal per Dopplerultraschall vom Internisten ansehen zu lassen. Nur Verkalkungen dort sind relevant, wenn die Adern noch gut durchgängig sind, hätte sich die Sache für mich erledigt.

Da Sie anscheinend kieferchirurgisch behandelt werden, würden sich die vergrößerten Lymphknoten durch Reizungen im Zahn/- Mundbereich erklären und sind m. E., wenn sonst im Körper keine Lymphknoten tastbar vergrößert sind und Ihr Blutbild ok ist, nicht weiter abklärungsbedürftig.

Alles Gute!

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.

Sehr geehrte Frau Dr. Höllering,

danke für Ihre Antwort. Mir wurde Kontrastmittel gespritzt bei mrt.

Es sind viele kleine Kalkablagerungen. Werde jetzt einen Internisten aufsuchen und das Röntgenbild dem Radiologen zeigen.

Vielen Dank

***

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 10 Monaten.

Das spricht für die ganz normalen Kalkablagerungen, die in einer "älteren" (pardon) Halsschlagader nicht ungewöhnlich sind. Bitte stellen Sie Blutdruck und Cholesterin gut ein.

Alles Gute und danke für eine freundliche Bewertung meiner Hilfe und Anklicken von 3 bis 5 Sternen.

Sehr gern geschehen!

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 10 Monaten.

Sie haben meine Bitte gelesen, meine Hilfe aber noch nicht mit einer freundlichen Bewertung gedankt (ohne diese erhalte ich nichts von Ihrem für mich angezahlten Honorar). Haben Sie noch eine Frage dazu? Dann fragen Sie gern!

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 10 Monaten.

Guten Tag,

Gern war ich für Ihre Frage da. Ich hoffe, meine Antwort war für Sie hilfreich. Dann bitte ich nun um ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können.Ohne diese erhalte ich keinen Cent Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe, was hoffentlich nicht in Ihrem Sinne ist. Sollten Sie noch weitere Informationen benötigen, zögern Sie bitte nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Schreiben Sie sie einfach und die Textbox und drücken Sie den "Antworten"- Button. Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer .

Ihre Dr. Höllering