So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an NetDoktor.
NetDoktor
NetDoktor, Facharzt
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Zufriedene Kunden: 4
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Reisemedizin, Suchtmedizin
60708863
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Innere und Allgemeinmedizin hier ein
NetDoktor ist jetzt online.

Hallo meine abweichende Bluttwerte sind aus der Gruppe

Kundenfrage

hallo meine abweichende Bluttwerte sind aus der Gruppe Hämatologie Erythrozyten 4.3, MCV 93.0
MCH 32.9, Klinische chemie Glucose 106, yGT 106, Alkalische Phosphatase 21, Harnsäure 8.8,
Harnstoff/Creatinin 50, Urine status Spezifisches Gewicht 1.015 Protiendaignostik, Ferritin 611.9können sie hier etwas von ableiten ?
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Experte:  docexpert1 hat geantwortet vor 1 Jahr.

Guten Abend,

darf ich mit meiner Antwort offen sein?

Die wahrscheinlichste Erklärung für die mitgeteilte Laborkonstellation ist ein erhöhter Alkoholkonsum.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
und wie muß ich dies einschätzen, ich arbeite normal aber trinke jeden Abend Rotwein, und manchmal
snapps dazu, tagsüber trinke ich nicht, wie sind wie werte ?
Experte:  docexpert1 hat geantwortet vor 1 Jahr.

Die Werte sind insgesamt nur gering verändert, weisen aber doch auf eine schädliche Alkoholeinwirkung hin. Reduzieren Sie die Alkoholmenge, am besten nicht mehr als einen halben Liter Bier, bzw. einen viertel Liter Wein tgl., nichts hochprozentiges dazu. Diese Werte gelten für Männer , für Frauen die Hälfte!

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Ich bin 56 Jahre Männlich, was meinen sie Genau mit die Werte sind nur gering verandert, und was ist die schädliche Alkoholeinwirkung ?dank und grüß
Experte:  docexpert1 hat geantwortet vor 1 Jahr.

Die GGT ist normal bis 60 bei Ihnen 106. Stark erhöht wäre zum Beispiel 200 oder 300. Ein stark erhöhtes MCV wäre z.B. 98, wovon Sie noch deutlich entfernt sind.

Ihr aktueller Alkoholkonsum wirkt sich schädlich auf die Blutbildung (MCV) und auf die Leber (GGT) aus.

Machen Sie so weiter, droht im ungünstigsten Fall die Leberzirrhose.