So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an NetDoktor.
NetDoktor
NetDoktor, Facharzt
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Zufriedene Kunden: 4
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Reisemedizin, Suchtmedizin
60708863
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Innere und Allgemeinmedizin hier ein
NetDoktor ist jetzt online.

Wieso darf ich kein baby bekommen

Kundenfrage

wieso darf ich kein baby bekommen
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 1 Jahr.
Guten Tag,Wer verbietet das?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

ich habe eine betreuerin die übers gericht läuft die auch was gesundheitszeugs angeht mit bestimmt und meine eltern, muss dieses jahr stäbchen wechseln aber ich will das nicht mal

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 1 Jahr.
Dann werden Sie die Betreuerin fragen müssen. Ein Baby zu haben, ist eine große Verantwortung.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

ok

Experte:  docexpert1 hat geantwortet vor 1 Jahr.
Guten Abend,Es kann sich durchaus um vernarbte Lymphknoten als Folge Ihre damaligen langwierigen Zahnerkrankung handeln. Interessant zu wissen wäre, ob diese Lymphknoten schon direkt nach der Zahnerkrankung vergrössert tastbar waren. Das lässt sich oft nicht mehr sicher feststellen, da man solche Veränderungen häufig nur zufällig zu irgendeinem späteren Zeitpunkt bemerkt.Jedenfalls spricht eine fehlende Größenzunahmen in den zurückliegenden 3 Monaten gegen eine bösartige Erkrankung. Insbesondere auch dann, wenn die Lymphknoten glatt und gut verschieblich sind und wenn keine weiteren Symptome wie ungewollter Gewichtsverlust, Fieber , Nachtschweiss und Lymphknotenvergößerungen auch an anderen Körperstellen hinzukommen.Eine einfache Blutuntersuchung (Differentialblutbild, LDH, CRP, EBV-Ak, Cytomegalie Ak ) kann zur weiteren Einordnung beitragen. Letzte Maßnahme wäre eine operative Entnahme mit feingeweblicher Untersuchung eines Knotens.