So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an NetDoktor.
NetDoktor
NetDoktor, Facharzt
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Zufriedene Kunden: 4
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Reisemedizin, Suchtmedizin
60708863
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Innere und Allgemeinmedizin hier ein
NetDoktor ist jetzt online.

An Allergologen: allergisch auf ein Blondierungsmittel

Kundenfrage

An Allergologen:
Ich bin allergisch auf ein Blondierungsmittel. -Habe aber den grünen Star-wo und wie kann ich mein Haar z.B. auf Inhaltsstoffe prüfen lassen??
Mit welchen Mittel-1 Tabl.Loradatin ist zuwenig-ist die Reaktion zu bekämpfen?
Ich kann auch nicht schlafen.
Schlafe seit 5 Jahren mit Trimipramin jetzt 75mg, nach einer Augenop. viel gespritzt.
Kann das Schlafproblem evt. mit den Spritzen zusammenhängen,
bzw. ist dort auch ein verwandter Wirkstoff wie beim Blondieren drin??
(Oder kann meine langjährige Schlafstörung nur alleine vom immerwährenden Blondieren kommen???)
Es juckt fürchterlich--bitte um eine eilige Info!!
Danke ***** ***** Voraus Agnes Stöger Machtlfing
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 1 Jahr.
Guten Tag, Warum möchten Sie Ihr Haar auf Inhaltsstoffe prüfen lassen? Wichtig ist doch, was in dem Blondierungsmittel enthalten ist? Dann gilt es, eine Tönung zu finden ohne die Allergie auslösende Substanz. Wurde diese schon bestimmt?Welche Beschwerden haben Sie nach Blondierung?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Ich habe starken Juckreitz,erhöhten Blutdruck und muss mindestens 1-1,5 Loradatin nehmen zu meinen Schlafmittel dazu um über die Nacht zu Kommen.Wärme ist nicht zu ertragen.
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 1 Jahr.
Ich würde Sie gern weiter beraten, aber dann bräuchte ich auch eine Antwort auf meine anderen Fragen... Die simpleste Lösung wäre doch, auf das Blondieren zu verzichten oder eine andere Substanz dafür zu nehmen!