So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Zufriedene Kunden: 24633
Erfahrung:  Innere- und Allgemeinmedizin, Schmerztherapie,Sexualmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Innere und Allgemeinmedizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, Ich wende mich heute mit einem

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,
Ich wende mich heute mit einem sehr wichtigen Anliegen an ihnen.
Ich bin Medizin Student, und seit Montag Abend liege ich im Krankenhaus.
Folglich beschreibe ich ihnen meinen akuellen Krankheitsverlauf:
Montag: Begonnen morgens mit Fremdkörper Gefühl im Hals/Kehlkopf.. Nach mehrmaligen schlucken war dies weg. Dann Stundenweise Temperatur anstieg bis auf 40Grad mit Schüttelfrost. Im Krankenhaus wurde Fieber (40Grad) und eine Sinustachykardie von einer Frequenz von 144 bis 170 festgestellt. Novalgin sowie Flüssigkeit als Infusion bekommen. Fieber ist gesunken.
Dienstag: Temperatur nur noch 38-38,5 rektal. Fühle mich auf dem Weg der Besserung..
Mittwoch: Extreme Halsschmerzen mit Heiserkeit sprechen und Wasser schlucken fast nicht mehr möglich.
Donnerstag: Beginn eines starken Hustens mit Gelb / Grünlichen Sputum
Freitag: Besserung der Halsschmerzen , stimme kommt zurück. Husten weiterhin sowie Temperatur bis zu 38,5.
Samstag: Beginn eines stark laufenden Schnupfens mit Gelb / Grünliches Sekret. Sowie Bindehautentzündung des Auges sowie Eiterstippen auf beiden Mandeln.
Aufgrund dieser Eiterstippen wurde bei mir mit einer Antibiotika Einnahme begonnen.
Meine Frage an Sie lautet: Was könnte ich haben? Ist das für ein Grippalen Infekts nicht ein unspezifischer beginn? Hätte der Schnupfen nicht zu Beginn auftreten müssen als jetzt 6 Tage später? PCR auf Influenza ist negativ. Was könnte ich haben ?
Mit freundlichen Grüßen
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 1 Jahr.
Guten Tag, Der Beginn war typisch für einen grippalen Infekt; ich hätte egen des schnellen, starken Fieberanstiegs auch an eine Influenza gedacht, aber die wurde ja ausgeschlossen. Offensichtlich hat sich dann auf Ihren angeschlagenen Organismus eine eitrige Angina aufgepfropft
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Hallo,
Vielen Dank ***** ***** schnelle Antwort.
Wieso hat es so komisch begonnen mit Fieber etc?
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 1 Jahr.
Was fanden Sie daran komisch? Es gibt viele Viren die solche Symptome verursachen.Gern geschehen!
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 1 Jahr.
Möchten Sie nicht weiter diskutieren? Wenn ich genauer wüsste,was Sie irritiert, könnte ich konkreter antworten.