So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.R.v.Seckendo...
Dr.R.v.Seckendorff
Dr.R.v.Seckendorff, Dr. Med.
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Zufriedene Kunden: 839
Erfahrung:  Facharzt Allgemeinmedizin (Schwerpunkte Innere Med./Orthopädie/Psychosomatik/Homöopathie)
75035008
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Innere und Allgemeinmedizin hier ein
Dr.R.v.Seckendorff ist jetzt online.

Guten Abend, ich bin 28 Jahre alt, weiblich. Ich werde zwar

Beantwortete Frage:

Guten Abend, ich bin 28 Jahre alt, weiblich. Ich werde zwar wegen meiner Beschwerden morgen früh endlich zu meinem Hausarzt gehen. Leider habe ich gerade akut große Angst, da ich ein Alkoholproblem habe und davon ausgehe, dass die Beschwerden hier herrühren.
Mir ist klar, dass Ferndiagnosen hierbei nicht helfen. Aber ein kurzer Kontakt mit einem Arzt wäre mir im Moment irgendwie wichtig. Danke.
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Ich trinke seit circa 3 Jahren am Tag 1-1,5 Flaschen Wein.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Es sind Schmerzen im rechten Oberbauch unter dem Rippenbogen. Mein Gewicht ist normal. Ich habe Appetit.
Experte:  Dr.R.v.Seckendorff hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte(r)Fragesteller(in), gerne widme ich mich Ihrer Frage, sollten Sie heute noch Hilfe hier benötigen, bitte um kurze Rückmeldung.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Ja, leider schaffe ich es auch erst am Freitag zum Arzt. Ich habe gestern nichts getrunken.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Dass ich mich untersuchen lasse, ist keine Frage, aber es wäre irgendwie gut zu wissen inwiefern solche Symptome auch auftreten, wenn noch kein starker Schaden entsanden ist.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Oder inwiefern sowas in meinem Alter überhaupt schon (statistisch?) wahrscheinlich wäre. MfG
Experte:  Dr.R.v.Seckendorff hat geantwortet vor 2 Jahren.
Guten abend, ich bitte um Entschuldigung für die verspätete Rückmeldung. Es kann sich in Ihrem Fall um eine Entzündung der Gallenblase handeln, aber auch eine sogenannte Fettleber (Verfettung aufgrund des Alkoholkonsumes) ist möglich. Beides ist auch in Ihrer Altersgruppe von der Wahrscheinlichkeit her denkbar. Beide genannten Erkrankungen sind behandelbar und rückbildungsfähig (bisheriger Schaden wäre dann also noch behebbar). Eine nicht mehr rückbildungsfähige Leberzirrhose ist bei Ihrem bisherigen Konsum eher weniger wahrscheinlich. Sie sollten aber Blutwerte (Leberwerte, Entzündungswerte) und einen Ultraschell von Leber und Gallenblase machen lassen, um die Ursache näher einzugrenzen. Sehr wahrscheinlich ist es noch nicht zu spät, etwas zu unternehmen. Freundliche Grüsse
Dr.R.v.Seckendorff und weitere Experten für Innere und Allgemeinmedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Ok, danke für die Antwort!