So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Zufriedene Kunden: 25277
Erfahrung:  Innere- und Allgemeinmedizin, Schmerztherapie,Sexualmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Innere und Allgemeinmedizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Unsere Tochter ist vor knapp 5 Jahren Höhe S1/S2 operiert

Beantwortete Frage:

Unsere Tochter ist vor knapp 5 Jahren Höhe S1/S2 operiert worden - Verschluß Spina Bifida - Myemeningocele. Es geht ihr generell sehr gut und wir hatten bislang keine nennenswerten Komplikationen nach der OP. Vor einigen Tagen hat die Narbe an einer Stelle
leicht geblutet. Wir gehen davon aus, das die Narbe gescheuert hatte - Jeans oder durch zu viel Druck mit dem Feuchttuch oder so. Heute Abend beim Badezimmerritual haben wir nun gesehen, das sich ein "Punkt" auf der Narbe gebildet hat. Können Sie uns sagen
was das ist, was man tun kann und ob es ausreichend ist damit am Montag zum Kinderarzt zu gehen?
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 2 Jahren.
Guten Abend, Das sieht wie eine kleine Fistel aus, also ein entzündeter Gang. Der erklärt auch die Blutung. So eine Fistel entsteht z.B. durch ein Stück Faden, das nicht resorbiert wurde. Leider heilt sie nicht von alleine ab, sondern muss operativ entfernt werden. Alternativ könnte sich auch ein kleiner Abszess entleert haben, dagegen spricht aber die Beschwerdefreiheit.Die Abklärung hat allemal Zeit bis Montag.Ich wünsche Ihrer Tochter das Allerbeste!
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo,besten Dank. Beschwerdefrei ist vielleicht nicht korrekt. Unsere Tochter kratzt sich dort der öfteren. Das es blutig ist, ist aber neu. Eine Fistel erscheint mir auch seltsam nach fast 5 Jahren?Haben Sie noch eine Anregung was wir tun können bis zum Arztbesuch kommende Woche?Beste Grüße,
Sven Ivo Brinck
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 2 Jahren.
Es gibt Fadengranulome, die erst nach langer Zeit Fisteln bilden. Ich würde die Stelle z. B. mit Bepanthen behandeln, damit sie weniger juckt, und mit einem Pflaster abdecken, damit nichts scheuert.
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sie haben auch meine letzte Antwort gelesen, meine abendliche Hilfe aber noch nicht mit einer freundlichen Bewertung honoriert. Haben Sie noch eine Frage dazu?
Dr. Gehring und weitere Experten für Innere und Allgemeinmedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.