So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Höllering.
Dr. Höllering
Dr. Höllering, Fachärztin
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Zufriedene Kunden: 24005
Erfahrung:  Innere- und Allgemeinmedizin, Schmerztherapie,Sexualmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Innere und Allgemeinmedizin hier ein
Dr. Höllering ist jetzt online.

Hallo, Ich habe die letzten zwei Jahre Täglich 50mg Atenolol

Kundenfrage

Hallo,
Ich habe die letzten zwei Jahre Täglich 50mg Atenolol gegen zu hohen Blutdruck und erhöhten Puls (100) genommen vor zwei Monaten fing es dann das atenolol nicht mehr wirkte auch eine Erhöhung der Dosis auf 100mg erbrachte nicht die kleinste Änderung der Werte daher bekomme ich jetzt losartan 75mg täglich der Druck geht runter aber der erhöhte Puls bleibt daher meine Frage ist es möglich einen Beta Blocker z.b Atenolol oder ähnlich mit losartan zu kombinieren was gibt es sonst für Möglichkeiten den Puls nach unten zu bekommen ?
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Experte:  Dr. Höllering hat geantwortet vor 2 Jahren.
Guten Abend ,

Tatsächlich können Sartane den Puls nicht senken , das können nur Betablocker. Es empfiehlt sich, das Losartan auf 50 mg zu reduzieren und mit einem modernen Betablocker zu kombinieren. Z. B. mit Metoprolol . Darüber sollten Sie mit Ihrem Hausarzt sprechen.
Experte:  Dr. Höllering hat geantwortet vor 2 Jahren.
Guten Tag,

Gern habe ich mich Ihres Problems angenommen und Ihre Frage fachgerecht beantwortet. Sie haben noch eine Frage dazu? Dann stellen Sie sie mir bitte, denn natürlich schreibe ich auch gern mehr dazu. Falls nicht, wäre es nett, wenn Sie meinen Rat mit einer freundlichen Bewertung danken würden, denn nur dann erhalte ich eine anteilige Vergütung aus Ihrem Gutscheinguthaben für meine Hilfe.

Herzlichen Dank und alles Gute!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Innere und Allgemeinmedizin