So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Zufriedene Kunden: 24664
Erfahrung:  Innere- und Allgemeinmedizin, Schmerztherapie,Sexualmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Innere und Allgemeinmedizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

was bedeutet eine arrythmisch rechtsventrikuläre kardiomyopathie?

Kundenfrage

was bedeutet eine arrythmisch rechtsventrikuläre kardiomyopathie? ist das noch schlimmer als DCM?
was bedeutet verdacht auf hypokinetische areale im inferioren rechten bereich - ist das was schlimmes? was hat das alles zu bedeuten?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 3 Jahren.

Dr. Höllering :

Guten Morgen,

Dr. Höllering :

Kardiomyopathie ist eine Herzmuskelentzündung, wie bei der DCM (CM steht für Kardiomyopathie). "D" steht für "dilatativ" , also etwas ausgeleiert. Rechtsventrikulär heißt, dass die Störung auf die rechte Herzkammer beschränkt ist, was gut ist (denn die linke muss mehr arbeiten).

Dr. Höllering :

Arrythmisch heißt, dass dadurch der Herzrthythmus nicht perfekt ist. Hypokinetisch bedeutet, dass der Muskel nicht so kräftig arbeitet wie er soll, aber nur im unteren rechten Bereich.

JACUSTOMER-znibpie1- :

aber bei meinem mann ist doch der linke ventrikel vergrössert

Dr. Höllering :

Insgesamt ist das nur eine Beschreibung eines Herzultraschalls, die zu dem DCM- befund passt und nciht schlimm ist.

JACUSTOMER-znibpie1- :

aber was heisst laut MRT besteht der Verdacht auf arrythmisch rechtsventrikuläre kardiomyopathie?

JACUSTOMER-znibpie1- :

mit eingeschränkter pumpfunktion

JACUSTOMER-znibpie1- :

und vergrösserten linken ventrikel

JACUSTOMER-znibpie1- :

hallo?

JACUSTOMER-znibpie1- :

sind sie noch da?

JACUSTOMER-znibpie1- :

hallo?

Dr. Höllering :

Ich kann leider so schnell nicht antworten, weil ich die Praxis versorgen muss.

Dr. Höllering :

Ich lkann das leider erst heute mittag wieder, es ist zu viel zu tun.

JACUSTOMER-znibpie1- :

ok - ab wann?

Dr. Höllering :

Wahrscheinlich gegen 13 Uhr.

JACUSTOMER-znibpie1- :

melden sie sich dann bei mir?

JACUSTOMER-znibpie1- :

bitte !

Dr. Höllering :

Ich schreibe einfach, wenn ich die Zeit dazu habe, dann kriegen Sie automatisch Nachricht.

JACUSTOMER-znibpie1- :

danke ihnen

Dr. Höllering :

gern!

JACUSTOMER-znibpie1- :

bis später

Dr. Höllering :

:-)

Dr. Höllering :

Ich wusste nicht auswendig, dass bei Ihrem Mann (auch) der linke Ventrikel vergrößert ist. Sie haben mir ja nur die Beschreibung des rechten übermittelt. Ihr Nachfrage hatte ich schon beantwortet: Man geht davon aus, dass auch der rechte Ventrikel unter einer Kardiomyopathie leidet und dass, weil hier Taktgeber des Herzens verortet sind, es zu einer Rhythmusstörung (Arrhythmie) gekommen ist.

Dr. Höllering :

Der Ventrikel ist die Kammer. Der linke ist auf Grund der anscheinend bekannten Kardiomyopathie (auch) vergrößert.

Dr. Höllering :

Das gibt alles keine neuen Erkenntnisse. Ihr Mann hat eine DCM, die beide Herzkammern vergrößert hat (ws nicht ungewöhnlich ist und medikamentös behandelt wird; davon gehe ich jedenfalls aus.

Dr. Höllering :

Die weniger beweglichen (hypokinetischen) Anteile können durchblutungsgestört sein, müssen es aber nicht, denn ein Verdacht heißt, dass es bei der nächsten Untersuchung ganz anders sein kann. Ein Herzinfarkt z. B. verursacht sichere Muskelfunktionsstörungen, die man hier nicht gefunden hat.

JACUSTOMER-znibpie1- :

laut ärzte ist aber der rechte ventrikel und die kammer normal gross. die herzrhythmusstörungen gingen davon aus, die man allerdings letzte woche per EPU von 36 % auf 0,2 % reduzieren konnte. aber die rhythmusstörungen können ja bei dieser krankheit immer wieder kommen, oder?

JACUSTOMER-znibpie1- :

die ärzte schreiben, dass man dann einen defibrillator einpflanzen möchte

JACUSTOMER-znibpie1- :

ich bin doch erst 39

JACUSTOMER-znibpie1- :

ich habe gelesen, dass die arrythmisch rechtsventrikuläre kardiomyopathie eine seltene Krankheit ist

JACUSTOMER-znibpie1- :

wo sich das muskelgewebe in fettgewebe umwandelt

JACUSTOMER-znibpie1- :

und es gibt verschiedene krankheitsverläufe

JACUSTOMER-znibpie1- :

bei mir war die EF vor der EPU bei geschätzten 35 %

JACUSTOMER-znibpie1- :

nach der EPU einen Tag später lag die EF bei 45 %

JACUSTOMER-znibpie1- :

mein linker ventrikel hat die maße 63 / 57

JACUSTOMER-znibpie1- :

der linke vorhof ist leicht dilatiert bei ca. 41

Dr. Höllering :

Darüber hatten wir ja schon geschrieben, auch über die Meßwerte. Ich wurde ja nur von Ihnen gebeten, die Befunde zu "übersetzen". Das habe ich getan.

Dr. Höllering :

Ob die Diagnose stimmt, kann ich nicht wissen, und einen Defi implantiert man dann, wenn man befürchten muss, dass es zu einem tödlichen Kammerflimmern kommen könnte. Gerade mit 39 sollte man das verhindern.

Dr. Höllering :

Rhythmusstörungen können tatsächlich immer wieder kommen. Warum das MRT sagt, der rechte Ventrikel sei vergrößert, die Ärzte aber, er sei normal groß, müssen Si emit den Ärzten besprechen.

JACUSTOMER-znibpie1- :

wie sehen sie das ganze?

JACUSTOMER-znibpie1- :

als bedrohlich?

JACUSTOMER-znibpie1- :

oder kann man damit ganz normal alt werden?

Dr. Höllering :

Damit kann man normal alt werden. Bedrohlich wäre nur Kammerflimmern. Wenn man das per Defi verhindern kann/will, sollten Sie einwilligen.

JACUSTOMER-znibpie1- :

aber nun hat man doch diese EPU gemacht

JACUSTOMER-znibpie1- :

reicht das nicht aus?

JACUSTOMER-znibpie1- :

wie merke ich kammerflimmern?

Dr. Höllering :

Nochmal: Sie stellen mir ständige neue Fragen, die ich nicht beantworten kann, wenn ich nicht alle(!) Untersuchungsergebnisse kenne.

Dr. Höllering :

Kammerflimmern führt zum Tod, das merkt man vorher nicht.

JACUSTOMER-znibpie1- :

ich habe ihnen doch oben alles geschrieben....

JACUSTOMER-znibpie1- :

was im arztbericht steht....

Dr. Höllering :

Und ich habe Ihnen Ihre ursprüngliche Frage auch ausführlich beantwortet.

Dr. Höllering :

Die anderen Berichte kenne ich nicht, und Sie persönlich auch nicht.

JACUSTOMER-znibpie1- :

warum hat man dann diese EPU gemacht?

JACUSTOMER-znibpie1- :

wenn es immer wieder bei dieser Krankheit zu Herzrhythmusstörungen kommen kann

JACUSTOMER-znibpie1- :

ich nehme zusätzlich noch metoprolol 47,5 / 1 - 0 - 0,5

JACUSTOMER-znibpie1- :

und candecor 16 mg / 1 - 0 - 0

Dr. Höllering :

Weil sie damit unwahrscheinlicher werden.

JACUSTOMER-znibpie1- :

aber sie können wieder kommen

Dr. Höllering :

Ja. Sonst würde man ja keinen Defi überlegen.

JACUSTOMER-znibpie1- :

aber muss nicht sein, oder? die können auch wegbleiben?

Dr. Höllering :

IJa.

Dr. Höllering :

Ja.

Dr. Höllering :

Ich wünsche Ihnen alles Gute!

JACUSTOMER-znibpie1- :

im langzeit-EKG war beschrieben: Kammertachikardien

JACUSTOMER-znibpie1- :

und vorhoftachikardien

Dr. Höllering :

Das übersteigt "Detailtiefe" mittel schon längst.

Dr. Höllering :

Ich möchte mich auch nicht ewig wiederholen. Ob Kammertachykardien gefährlich sind, kann man nur sehen, wenn man das EKG ansehen kann.

Dr. Höllering :

Darum denke ich, dass meine ausführlichsten Auskünfte nun wirklich reichen?

JACUSTOMER-znibpie1- :

merken sie nicht, dass ich sehr viel angst habe?

JACUSTOMER-znibpie1- :

und sehr besorgt bin?

Dr. Höllering :

Ja. Darum habe ich alles weit ausführlicher erklärt, als "Detailtiefe mittel" verlangt....

JACUSTOMER-znibpie1- :

muss ich denn so eine panik haben?

JACUSTOMER-znibpie1- :

todesangst fast schon?

Dr. Höllering :

Weil Sie Angst haben, habe ich Ihnen überhaupt geantwortet; eigentlich arbeite ich diese Woceh gar nicht für Justanswer.

Dr. Höllering :

Die Panik ist massiv übertrieben, Sie sollten einen Psychologen konsultieren. Aber da sist ischon wieder ein neues Thema.

JACUSTOMER-znibpie1- :

man kann damit alt werden trotz diesem krankheitsbild

Dr. Höllering :

Das schrieb ich schon. Alles Gute noch einmal, ich muss zurück in die Praxis.

Dr. Höllering :

So, ich melde mich noch einmal aus der Praxis. Zusammenfassend kann aus manchen, nicht allen Kammertachykardien ein gefährliches Kammerflimmern werden. Ihre Ärzte werden wissen, ob bei Ihnen diese Gefahr besteht (dafür muss man das Langzeit- EKG sehen). Besteht diese, brauchen Sie einen Defi; damit können Sie uralt werden. Besteht die Gefahr nicht, brauchen Sie den Defi nicht und können auch normal alt werden trotz Myokarditis (Sie haben die richtigen Medikamente).

Dr. Höllering :

Wenn Ihre Angst trotzdem so groß bleibt, wäre eine psychiatrisch- psychotherapeutische Mitbehandlung sinnvoll, denn die Angst ist in diesem Ausmaß überhaupt nicht begründet!

Dr. Höllering :

Ihr MRT- Befund jedenfalls ist kein Grund zur Sorge.

Dr. Höllering :

ich hoffe, nun ist alles geklärt....

Dr. Höllering :

Guten Abend,

Gern habe ich Ihre Frage fachgerecht beantwortet. Möchten Sie mich noch etwas fragen? Dann tun Sie das gern! Sonst wäre es nett, wenn Sie nun mit einer freundlichen Bewertung dafür sorgen würden, dass Ihr angezahltes Honorar mich auch erreicht und wir diese Beratungsseite aufrecht erhalten können.
Herzlichen Dank und alles Gute!

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 3 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.