So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Drwebhelp.
Drwebhelp
Drwebhelp, Arzt
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Zufriedene Kunden: 3230
Erfahrung:  20 Jahre selbständige Praxistätigkeit, Allgemein und Tropenmedizin.
64669660
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Innere und Allgemeinmedizin hier ein
Drwebhelp ist jetzt online.

Guten tag liebe Frau Dr Hamann, bekam heute die Diagnose des

Kundenfrage

Guten tag liebe Frau Dr Hamann,
bekam heute die Diagnose des Serums Borelliose. Nehme schon 14. Tage Doxicylin 200 mg 1 Tag ein. Habe Fieberschübe, Kopfschmerzen, und Gliederschmerzen und bin wahnsinnig müde. Mein Arzt gab mir heute noch ein Antibiotikum der dritten <Generation .,,,,, Mein Frage: Welche Folgen hat diese Borreliose ? Bitte beantworten Sie mir meine Frage ehrlich. Danke XXXXX XXXXX Bauer Richterin
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Experte:  Drwebhelp hat geantwortet vor 4 Jahren.

Drwebhelp :

Hallo und guten Tag,

Drwebhelp :

Frau Dr. Hamann arbeitet seit längerem nicht mehr auf dem Portal, daher gesatte ich mir zu antworten. Ich hoffe das findet ihre Zustimmung

Drwebhelp :

Zunächst ist die Behandlung mit Antibiotikum die Therapie der Wahl

Drwebhelp :

Borreliose ist eine weit verbreitete Infektionserkrankung, die durch das Bakterium „Borrelia burgdorferi“ oder ähnliche Borrelienstämme hervorgerufen wird

Drwebhelp :

Borreliose kann in einer Abfolge von Erkrankungsstadien verlaufen, die mit einem breiten Spektrum klinischer Bilder, Symptome sowie Inkubationszeiten einhergehen. Die Erkrankung kann dabei unterschiedliche Organe wie z.B. Haut, Gelenke, Herz, Augen oder Nervensystem betreffen. Die Inkubationszeit der einzelnen Stadien variiert von 3 bis 32 Tagen bei akuter Borreliose mit Hauterscheinungen und grippeähnlichen Symptomen bis zu mehreren Wochen und Monaten bei der neurologischen Manifestation der akuten Neuroborreliose . Eine Borrelien-Arthritis (Gelenkentzündung) kann erst Monate bis Jahre nach einem Zeckenstich auftreten. Die Diagnosestellung erfolgt dementsprechend ebenfalls zeitverzögert.

Drwebhelp :

Borreliose wird je nach klinischem Erscheinungsbild in drei Stadien eingeteilt, wobei diese Einteilung nicht bei allen Patienten korrekt anwendbar ist, weil atypische oder abgemilderte Verläufe sehr oft vorkommen.

Drwebhelp :

Eine UNBEHANDELTE Borreliose kann sich zu einer Multisytemerkrankung ausweiten.Da sie aber behandelt werden, muss man den Verlauf zunächst abwarten, da die Erkrankung auch folgenlos bleiben kann. In vielen Fällen manifestiert sich aber eine wie schon oben benannt, eine das Nervensystem betreffende , schmerzhafte Folgerescheinung.

Drwebhelp :

Wenn Gehirnregionen, Rückenmark, oder periphere Nervenbereiche befallen werden, nennt man die Krankheit Neuroborreliose, ca. 15% der Erkrankten sind davon betroffen. Ich rate daher abzuwarten, bis die Grundbehandlung erfolgreich durchgeführt wurde. Wichtig ist, dass sie ihr Immunsystem stärken. Das kann durch viel Vitamin C , Acerola ist hochdosiert und natürlich, sowie Zink geschehen.

Drwebhelp :

Wenn sie daran interessiert sind gebe ich Ihnen herzlich gerne eine von mir selbst ausgearbeitete Therapieanleirung zur natürlichen Behandlung der Borreliose mit naturheilkundlichen und homöopathischen Mitteln.

Drwebhelp :

Lassen sie mich wissen, ob daran Interesse besteht.

Drwebhelp :

MFG

Drwebhelp :

Dr. Garcia

Experte:  Drwebhelp hat geantwortet vor 4 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Ich bitte Sie doch mir konkret zu sagen die Folgen der Neuroborreliose ? Treten Lähmungen auf? was geschieht und was ist angezeigt bei allen drei Stadien der Borreliose
welche drei Stadien gibt es? Folgen ! Wichtig ist mir die Medikamentöse


Behandlung (Schulmedizin ) Warte auf Ihre Antwort und werde Sie dann gerne bewerten.Danke Dr.A. Bauer


 

Experte:  Drwebhelp hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

wie schon oben erwähnt, heilt die mit Antibiotikum behandelte Neuroborreliose in fast allen Fällen - immerhin fast 95 % -folgenlos ab.

Traditionell wird die Lyme-Borreliose , welche Grundlage der Neuroborreliose ist, in die Stadien I, II und III eingeteilt und wird jeweils in allen Phasen mit Antibiotikum behandelt!!!
Der Einfachheit halber und den Aufwand abzuschwächen hier ein Link auf die Erklärung der Stadien:


http://flexikon.doccheck.com/de/Lyme-Borreliose



Der Begriff „Lyme-Neuroborreliose“ bezeichnet die Krankheitsmanifestationen im Nervensystem. Dabei ist zu beachten, dass die Lyme-Neuroborreliose eine von zahlreichen Organmanifestationen nach Verbreitung des Erregers im Organismus (Dissemination) darstellt. Die Lyme-Neuroborreliose ist also kein eigenständiges Krankheitsbild, sondern Teilmanifestation der Lyme-Krankheit im gesamten Organismus. Allerdings kann die neurologische Symptomatik mehr oder weniger im Vordergrund stehen oder als einziges Krankheitsphänomen der Lyme-Krankheit in Erscheinung treten.

Krankheitsmanifestationen der akuten Lyme-Neuroborreliose können folgende sein :

Encephalitis
Encephalomyelitis
Meningitis
Meningoencephalitis
Myelitis
Neuroradikulitis ,Hirnnervenbefall ,also craniale Neuritis , hier insbesondere Facialisparese, also Gesichtslähmung und eine akute Polyneuropathie.

Symptomatik der Hirnnervenläsion bei Lyme-Neuroborreliose ist folgende:

Geruchsstörung
Visusveränderungen
Augenmotilitätsstörungen
Gesichtsschmerzen sowie Zahn-/Kiefer- und Zungenschmerzen Gesichtslähmung, Ohrenschmerzen, Geräuschempfindlichkeit, Geschmacksstörungen
Hörminderung, Schwindel, Tinnitus

Neben der primären Behandlung durch Antibiotika wie Tetrazykline, Penicilline, Cephalosporine und Makrolide eingesetzt, so kommen auch symptomspezifische Therapiemethoden zum Einsatzt, die bei Nervenschmerzen mit z.B. mit Antidepressiva zum Einsatzt . Zur symptomatischen Behandlung können je nach Ausprägung nicht-steroidale Entzündungshemmer, lokale Glucocorticoide, Antirheumatika und weitere Arzneimittel angezeigt sein.

Ich hoffe, Ihnen damit erschöpfende Auskunft zu dem Thema zugänglich gemacht zu haben.Erwähnen möchte ich nochmals, dass all diese Folgen nicht zwangsläufig eintreten müssen, zumal sie unter Behandlung stehen!

Alles Gute und rasche Besserung,

MFG
Dr. Garcia


Ähnliche Fragen in der Kategorie Innere und Allgemeinmedizin